Kilimandscharo besteigen – Einfach vergleichen

Finde deine trekking tour - Kilimanjaro

Das Dach Afrikas. Am Fuß des Berges findest du Giraffen, Löwen und Elefanten, auf dem Gipfel hingegen siehst du weit und breit nur Schnee. Der Mount Kilimanjaro ist der berühmteste Berg auf der ganzen Welt. Im Hintergrund von König der Löwen, hast du ihn das erste mal entdeckt und wolltest seitdem schon immer auf ihm wandern.Die Mystik, die dieser beinahe 19.500 Fuß hohe Riese zu bieten hat, ist einmalig.

Die Crown of Africa, die Krone Afrikas, ist sowohl für erfahrene Bergsteiger als auch für Anfänger einfach zu erklimmen. Für die etwas Untrainierten unter uns ist die Marangu Route, auch bekannt als Coca-Cola Route, perfekt geeignet, da sie der einzige Trek mit komfortablen, mit Wasser und Essen ausgestatteten Hütten ist. Für die erfahrenen Bergziegen empfehlen wir die Umbwe Route. Sie ist bekannt für ihre Tücken und Schwierigkeiten, die einem alles abverlangen, also die perfekte Herausforderung.

Die beliebteste Route ist die Machame, besser bekannt als die Whisky Route. Der Treck dauert 6-7 Tage und ist für seine atemberaubenden Ausblicke bekannt. Im Hinblick auf das Klima ist es egal, welche Route du schlussendlich wählst. Der Marangu, Machame, Rongai, Shira, Lemosho und Umbwe, bei allen wanderst du durch verschieden Klimazonen, bis du am Ende sogar im Schnee stehst. Natürlich kannst du all diese Routen auf Bookatrekking.com buchen! Kitabu haraka! Buche schnell!

Lemosho Route

Lemosho Route

Lemosho Route
Lemosho Route

Die Lemosho Route ist eine der neueren Touren des Kilimanjaro. Sie wurde errichtet, als der Berg mehr und mehr Berühmtheit erlangte. Schon davor waren die Marangu und die Machame Route voll von begeisterten Bergsteigern, doch um die stetig steigende Nachfrage des Kilimanjaro abzudecken, entschied sich die Regierung zusätzlich die Lemosho Route zu bauen. Während der Anlegung der Route, wurde darauf geachtet den Wanderern genügend Zeit zur Akklimatisierung zu geben und die Höhenunterschiede mit in Betracht zu ziehen.

Durch die längeren Strecken, mehr Zeit auf dem Berg und weniger Höhenunterschieden für die Bergsteiger, wird diese vorausschauende Planung wird mit einer hohen Erfolgsquote belohnt. Zusätzlich wird die Route als eine der Schönsten bezeichnet. Obwohl die Lemosho Route schon in sechs Tagen und fünf Nächten zu schaffen ist, empfiehlt es sich mehr Zeit zu investieren und eine längere Variante zu wählen. Acht Tage und sieben Nächte bieten dir die größten Erfolgschancen und du kannst so viele Pausen machen, wie du brauchst.

See all trekking offers »
Marangu Route

Marangu Route

Marangu Route
Marangu Route

Gesponsert von der berühmten Softdrink Firma? Nein, Coca Cola Route ist nur der Spitzname der Kilimanjaro Route, die auch als Tourist Route bekannt ist. Nicht weil es auf den anderen Treks keine Touristen gibt (die gibt es natürlich überall), sondern weil diese Route als einfachere Alternative zu den anderen gesehen wird. Einfacher, das heißt aber nicht einfach. Die unterschiedlichen Höhenlagen pro Tag auf der Route verursachen bei dem ein oder anderen Wanderer akklimatisierungs Probleme.

Aber in Sachen Komfort, unterscheidet sich die Marangu Route deutlich. Falls Zelten nicht so dein Ding ist, ist die Marangu Route zum Uhuru Peak genau das Richtige für dich. Die Mandara, Horombo und Kibo Huts könnte man schon fast als luxuriös eingerichtet bezeichnen. Gut, du musst zwar immer noch deinen eigenen Schlafsack mitbringen und fließendes Wasser wirst du in der Kibo auch nicht finden, aber wenn du bedenkst, dass du auf dem Kilimanjaro bist, kannst du dich über die Ausstattung wirklich nicht beschweren.

See all trekking offers »
Check all routes
FAQ

FAQ

Welches ist die beste Zeit um den Kilimandscharo zu besteigen?

Mutter Natur kann mürrisch sein und in den Bergen, auch auf dem Kilimandscharo, kann sie einige ernste Stimmungsschwankungen haben. An den unteren Hängen des Kilimandscharo kann es heiß sein und du kannst alle Arten von Wildtieren antreffen, während es auf der Spitze Eis und Schnee geben kann. Ein paar tausend Meter können viel bewirken und fünf verschiedene Kletterzonen am Kilimandscharo machen es auch nicht einfacher, das Wetter vorherzusagen. Da sich der Kilimandscharo in der Nähe des Äquators befindet, ist der Temperaturunterschied im Vergleich der Monate nicht so groß. Das Einzige, was berücksichtigt werden muss, ist der Niederschlag. Die besten Jahreszeiten sind auch die belebtesten: Von Januar bis Ende März und von Juni bis Ende Oktober. Solltest du dich an diese Jahreszeiten halten? Nein, das musst du nicht. Wie du in unserem Blogbeitrag lesen kannst, kannst du den Kilimandscharo das ganze Jahr über besteigen. Behalte nur eine Sache im Hinterkopf: Die Rongai-Route ist für den Kilimandscharo während der Regenzeit gedacht.

Welche ist die beste Kletterroute am Kilimandscharo?

Diese Frage sollte ganz oben im FAQ-Bereich der Kilimandscharo-Kategorie stehen. Es ist wohl eine der häufigsten Fragen, die unsere Trekking-Experten beantworten. Die Frage nach der besten Kletterroute am Kilimandscharo zu beantworten ist schwierig, aber wenn man sich an ein paar Faustregeln hält, hat man unsere Lieblingsrouten: Die Lemosho Route und den Northern Circuit. Im Gegensatz zu beispielsweise der Marangu-Route und der Machame-Route sind diese beiden Routen auf Akklimatisierung ausgelegt. Akklimatisierung und Höhenkrankheit (AMS) sind die einzigen beiden Dinge, die man bei der Wahl einer Route zum Besteigen des Kilimandscharo beachten sollte. Wenn du an die Jahreszeiten denkst, kannst du jede beliebige Route in der Trockenzeit wählen und du kannst die Rongai-Route in Betracht ziehen, um den Kilimandscharo in der Regenzeit zu besteigen. Okay, vielleicht noch ein weiterer Faktor. Wenn du etwas Schwieriges willst, dann ist die Umbwe Route die beste Kletterroute.

Wie viel kostet es, den die Kilimandscharo zu besteigen?

Den Kilimandscharo zu besteigen ist keineswegs eine billige Angelegenheit. Billig hat auch eine sehr negative Bedeutung und wenn man billig kauft, bekommt man auch billig. Du kannst jedoch erschwinglich kaufen. Erschwinglich ist positiv. Das bedeutet, dass du es dir leisten kannst und dass auch die andere Partei, in diesem Fall die Trekking-Firma, etwas von deinem Abenteuer profitiert. Auf diese Weise profitieren alle. Das Besteigen des Kilimandscharo, einschließlich Flüge, Trinkgelder und persönliche Ausgaben, kann bis zu 5000 Dollar kosten, je nachdem, welche Flüge du gebucht hast, wie viel Trinkgeld du deinen Trägern gibst und welche Route du gewählt hast. In diesem Blogbeitrag kannst du mehr über die tatsächlichen Kosten des Besteigens des Kilimandscharo lesen.

Brauche ich eine Genehmigung für die Besteigung des Kilimandscharo?

Ja, du brauchst eine Genehmigung für die Besteigung des Kilimandscharo. Diese Genehmigungen sind Teil des Angebot-Pakets, wenn du deinen Aufstieg über ein Trekking- und Kletterunternehmen buchst. Die Genehmigungen werden besser als Parkgebühren verstanden. Wenn du deine Park- und Klettergebühren zahlst, ist deine Genehmigung arrangiert. Wenn du den Kilimandscharo besteigen willst, zahlst du Rettungskosten, Schutzgebühren, Campinggebühren, Hüttengebühren (wenn du die Marangu-Route machst), Kratergebühren (wenn du die 9-tägige Version der Lemosho-Route machst) und Gebühren für deine Reiseleiter und Träger. Alle diese Gebühren sind Teil deiner Gesamtkosten, aber wenn du wissen willst, was genau sie sind und vor allem, wie hoch sie sind, kannst du hier mehr über die Parkgebühren für den Kilimandscharo lesen.

Brauche ich ein Visum für die Einreise nach Tansania?

Wenn du Bürger von Botswana, Gambia, Ghana, Hongkong, Kenia, Lesotho, Malawi, Malaysia, Mosambik, Namibia, Swasiland, Uganda, Sambia oder Simbabwe bist, brauchst du kein Visum für die Einreise nach Tansania. Alle anderen Staatsangehörigen können entweder ein Visum bei ihrer lokalen tansanischen Botschaft oder ihrem Konsulat oder bei der Ankunft am Kilimandscharo International Airport, Dar es Salaam International Airport, Zanzibar International Airport oder am Namanga-Grenzübergang zwischen Kenia und Tansania organisieren. Erkundige dich bei deiner lokalen Botschaft oder deinem Konsulat nach den Kosten für dein Visum.

Brauche ich Impfungen für Tansania und den Kilimandscharo?

Wenn du vorhast, Tansania zu besuchen und den Kilimandscharo zu besteigen, werden ein paar Impfungen empfohlen. Wir sind keineswegs medizinisches Fachpersonal und beabsichtigen nicht, irgendwann eine Reiseklinik zu eröffnen, also erkundige dich bitte bei deinem Hausarzt oder deiner Reiseklinik vor Ort, was genau benötigt wird. Die folgenden Impfungen können erforderlich sein: Gelbfieber, Hepatitis A&B, Tollwut, Tetanus, Diphtherie, Polio und Typhus. Vor allem können wir eine vollständige ärztliche Untersuchung empfehlen, bevor man einen Kilimandscharo-Aufstieg macht. Malaria-Tabletten können auch nützlich sein, aber beachte, dass diese Moskitos in größeren Höhen nicht zu finden sind.

Bekomme ich ein Zertifikat, wenn ich es zum Uhuru Peak geschafft habe?

Du bekommst nicht nur ein Zertifikat, wenn du es zum Uhuru Peak, dem Gipfel des Kilimandscharo, geschafft hast, du kannst auch ein Zertifikat bekommen, wenn du es „nur“ bis Stella Point oder Gilman’s Point geschafft hast. Du kannst dir vorstellen, dass diese Zertifikate deinen Nachbarn schwer beeindrucken werden oder punkten, wenn du bei deinem nächsten Vorstellungsgespräch etwas Ungewöhnliches vorweisen musst.

Was sollte ich für meinen Kilimandscharo-Aufstieg einpacken?

Dein Trekkingunternehmen sorgt für das Wesentliche wie ein Zelt, zweilagige Schlafmatten, Kochgeschirr, Essen und mehr. Du musst jedoch sicherstellen, dass du ein gutes Paar Wanderschuhe oder Laufschuhe, grundlegende Expeditionsausrüstung wie Basisschichten, wasserdichte Jacken etc., und Snacks für den Aufstieg mitbringst. Du kannst es dir leisten, ein wenig mehr mitzubringen, weil du Träger hast, die die meisten deiner Sachen tragen werden. Das sollte dich nicht dazu einladen, zu übertreiben. Achte auf eine gute Balance und packe nicht zu schwer. Schaue dir unsere ultimative Packliste für das Besteigen des Kilimandscharo an, um mehr Inspiration zu erhalten.

Wo soll ich vor und nach meinem Kilimandscharo-Aufstieg übernachten?

Unsere Trekking- und Kletterangebote sind standardmäßig ohne Unterkunft vor und nach der Tour. Es ist jedoch möglich, die Besteigung des Kilimandscharo mit einer Unterkunft zu ergänzen. Gemeinsam mit unseren Partnern haben wir eine Liste geeigneter Unterkünfte für die Zeit vor und nach deinem Kilimandscharo-Aufstieg zusammengestellt. Auf diese Weise kannst du sicherstellen, dass du an einem kühlen Ort übernachtest und deine Zeit in Moshi richtig nutzt.  Kontaktiere unsere Trekking-Experten, um die besten Preise für Einzel- und Doppelzimmer im Parkview Inn Hotel, im Kilimanjaro Wonders Hotel oder in der Altezza Lodge zu erhalten.