Sprachen
  • English
  • Español
  • Deutsch
  • Nederlands
    Currencies
  • € Euro
  • £ British Pound
  • USD $
  • CAD $
  • SEK
  • NOK
  • DKK
  • AUD $
  • CHF
  • NZD $
  • ZAR
  • HK $
  • SGD $

Gorillatrekking & Rwenzori Mountain Wandertour

Rwenzori Mountaineering Service - 12 tage

  • Gorillatrekking & Rwenzori Mountain Wandertour
  • 12 tage / 11 nächte
  • Max. gruppe: 0 Personen
  • Schwierigkeit: Durchschnitt
Überblick
Route
Was ist inklusive
Unterkunft
FAQ
Packliste
Rwenzori Mountaineering Service
Sicherheit
Wie buche ich

Überblick

> Gorillatracking im Bwindi Forest Nationalpark 
> Erobere den Gipfel des Mount Stanley, den höchsten Gipfel Ugandas
> Besuche den Queen Elizabeth Nationalpark und suche nach den baumkletternden Löwen
 
Wenn du eine kombinierte Gorillatrekking-Tour & Rwenzori Mountains Wandertour suchst, bist du hier genau richtig. Diese 12-tägige Rwenzori & Gorilla-Expedition führt dich entweder zum Bwindi Impenetrable Forest Nationalpark oder zum Mgahinga Nationalpark zum Gorilla-Trekking und Schimpansen-Tracking im Kibale Forest Nationalpark, Wildtierbeobachtungen im Queen Elizabeth Nationalpark, um die baumkletternden Löwen zu beobachten und die Rwenzori-Berge bis zum Gipfel des Margherita Peak, um den höchsten Punkt Ugandas zu erkunden.
 
Buche unsere 12-tägige Gorilla Watching & Rwenzori Mountaineering Tour für ein ultimatives Trekking-Erlebnis in der Wildnis des Nationalparks Rwenzori Mountains. Unsere erfahrenen Reiseleiter werden dafür sorgen, dass du eine gute Zeit hast!

Route

Wie ist der Plan?

Tag 1: Kampala/Entebbe zum Bwindi Nationalpark
 
Bei deiner Ankunft am Flughafen wirst du von unserem Reiseleiter begrüßt oder er holt dich von deinem Hotel in Entebbe ab und bringt dich dann in den Bwindi Impenetrable Forest Nationalpark. Die Fahrt nach Bwindi dauert 7-8 Stunden. Wir machen einen Zwischenstopp am Äquator zum Frühstück (und machen auch Fotos) und einen Mittagsstopp in der Stadt Mbarara. Während der Fahrt kannst du die Landschaft Ugandas und die schöne Aussicht auf das Kigezi-Hochland sehen. Abendessen und Übernachtung im Gorilla Mist Camp oder Rushaga Gorilla Camp.
 
Tag 2: Gorillatracking im Bwindi Forest Nationalpark
 
Frühstücke früh morgens in der Lodge und fahre dann zum Hauptsitz des Parks, um dich kurz über die Regeln und Vorschriften des Gorillatrekkings zu informieren. Später betrittst du den Dschungel, um die Suche nach den gefährdeten Arten (Mountain Gorilla Trekking) zu beginnen. Gorillatrekking im Dschungel dauert ca. 4 Stunden oder mehr und du kannst eine Stunde mit den Gorillas verbringen. Dann kehrst du zum Hauptsitz des Parks zurück, um das Gorilla-Trekking-Zertifikat zu erhalten. Danach wirst du zum Lake Bunyonyi gefahren, um dich im Bunyonyi Overland Resort zu entspannen.
 
Tag 3: Transfer nach Kasese-Nyakalengija
 
Nach dem Frühstück am frühen Morgen fahren wir zum Rwenzori Nationalpark, der durch den Queen Elizabeth Nationalpark führt, für eine Kurzfahrt, um nach den baumkletternden Löwen, Büffeln, Warzenschweinen, Elefanten und verschiedenen Antilopen wie Wasserböcken, Kobs und Topi zu suchen. Dann fahren wir weiter nach Nyakalengija. Check-In in der Mihunga Lodge.

Tag 4: Nyakalengija (1.600 m) - Nyabitaba Hütte (2.660 m)
 
Nach dem Frühstück im Lager fahren wir zur RMS-Zentrale, wo du über die gesamte Wanderung informiert wirst. Beginne die Wanderung von Nyakalengija durch die Bakonzo-Siedlungen zum Tor des Nationalparks Rwenzori-Gebirge, wo du vor dem Betreten des Parks registriert wirst. Du beginnst den zentralen Rundweg durch den dichten Tropenwald mit hohem Elefantengras und dichten Sträuchern.
 
In diesem Wald leben verschiedene Tierarten wie der Waldelefant, Schimpanse, Hyrax, schwarzweißer Colobus, L'Hoests Affen, Ducker und das dreihörnige Chamäleon und viele mehr. Zu den Vogelarten gehören unter anderem der Edelfrankolin, der Rwenzori-Turako, der Langohrkauz, der Sperber-Langschwanzkuckuck, der Zimtbienenfresser, der Seltsame Weber, der Bogenschmätzer, der Rwenzori-Schnäpper und viele andere sowie verschiedene Baum- und Pflanzenarten. Du wirst wahrscheinlich einige von ihnen auf dem Weg sehen.
 
Von Nyakalengija bis zur Nyabitaba-Hütte sind es ca. 8 km. Abendessen und Übernachtung in der Nyabitaba-Hütte.
 
Tag 5: Nyabita Hütte (2.660 m) - John Matte Hütte (3.420 m) Zwischen 5-6 Std.
 
Nach dem Frühstück in der Hütte fahren wir für ca. 30 Minuten durch dichte Sträucher und Wälder zum Kurt Shafer, der sich am Zusammenfluss von Mubuku und Bujuku befindet. Du wirst dich dann für ein paar Stunden durch den Bambus bewegen, der mit montanen Wäldern und rutschigen, moosbedeckten Felsen vermischt ist. Während der Wanderung wirst du auch verschiedene Vogelarten sehen, die im Wald leben.
 
Wir setzen unseren Weg weiter hinauf zum Felsenschutzgebiet Nyamulejju, wo die ersten Wanderer früher manchmal zelteten und auch übernachten. Du wirst hier zum Mittagessen einen Zwischenstopp einlegen. An dieser Stelle hast du bei klarem Wetter einen Blick auf den Mount Stanley und den Mount Speke. Weiter geht es durch den Bergwald zur John-Matte-Hütte, wo wir zu Abend essen und übernachten. Die Hütte liegt am Fluss Bujuku und die meisten Wanderer nehmen dort ein Bad, das Wasser ist kalt, aber auch sehr erfrischend. Du hast auch einen Blick auf den Margherita Gletscher, der sich auf dem Stanley zwischen Alexandra und Margherita Gipfeln befindet.
 
Nyabitaba zu John Matte ist ca. 11 km entfernt.

Tag 6: John-Matte-Hütte (3.420 m) - Bujuku-Hütte (3.930 m) - Zwischen 4-6 Std.
 
Nach dem Frühstück in der Hütte überqueren wir den Fluss Bujuku und wandern durch den Wald zum Lower Bigo Moor. Dies ist ein sumpfiges Gebiet in einem Tal und beherbergt die Riesen-Lobelie. Dieses Gebiet war früher der härteste Teil des Rwenzori, da das Gebiet so sumpfig ist, dass der Sprung von einem Grasbüschel zum anderen für die meisten Wanderer nicht so einfach war.
 
Derzeit gibt es bis zum Ende des sumpfigen Gebietes ein Wanderbrett, das den Wanderern den Weg wesentlich erleichtert. Während du dich bewegst, wirst du Riesen-Loblien, ewige Blumen und Erdwälle sehen. Dzu wanderst dann steil über einen Grat, der dich zum Anfang des oberen Bigo Moores führt.
 
Es gibt auch eine Promenade zum Bujuku-See. Nach der Uferpromenade versuchst du, dich durch das verbliebene kleine Moorgebiet ohne Fußwege zur Bujuku-Hütte zu bewegen. An diesem Punkt hast du einen Blick auf den Bujuku-See, Mount Speke, Mount Baker und Mount Stanley. Von hier aus können wir den Mount Speke und den Mount Stanley besteigen.
 
Die Entfernung von John Matte nach Bujuku beträgt ca. 5 km. Abendessen und Übernachtung in Bujuku.
 
Tag 7: Bujuku-Hütte (3.930 m) - Elena-Hütte (4.563 m)
 
Frühstücke bei der Bujuku-Hütte und wandere dann weiter zur Elena-Hütte, die 5-7 Stunden entfernt ist. Du bewegst dich durch die Seiten des oberen Bigo-Sumpfes. Wir wandern dann durch die steilen Hänge des Bujuku-Sees. Die Elena-Hütte liegt im felsigen Teil des Mount Stanley und die Gegend ist zu kalt. An dieser Stelle befinden wir uns am höchsten Berg des Rwenzori und haben einen direkten Blick auf den Mount Baker und den Mount Speke.
 
Manchmal ist es schwierig, diese beiden Berge zu sehen, weil sie von Nebel bedeckt sind. Abendessen in der Elena-Hütte und Übernachtung.
 
Tag 8: Elena-Hütte (4.563 m) - Kitandara (3.979 m); Ganztags 10-12 Stunden
 
An diesem Tag müssen wir bereits um 2 Uhr morgens aufwachen, in der Elena-Hütte frühstücken und dann auf den Gipfel des Mount Stanley, den Margherita Gipfel, durch das Stanley Plateau und die Margherita Gletscher wandern. Der Reiseleiter wird dir beibringen, wie du die Ausrüstung auf dem Eis benutzt. Oben angekommen, hast du einen Blick auf den Irene Lake, den Mount Speke und die Umgebung.
 
Dann geht es hinunter zur Elena Hütte zum Mittagessen und später weiter nach Kitandara über den Scott Elliot Pass. Dies ist der schönste Punkt des Rwenzori. Abendessen in Kitandara und Übernachtung. Wenn die Gruppe groß ist, werden wir vielleicht eine weitere Nacht auf der Elena-Hütte verbringen und am nächsten Tag weitermachen.
 
Tag 9: Kitandara-Hütte (3.979 m) - Guy Yeoman-Hütte (3.505 m)
 
Frühstücke in Kitandara und bewege dich dann durch die Basis des Mount Baker, der rutschig sein kann, so dass du vorsichtig sein musst. Von Kitandara aus steigt der Pfad steil die Stirnwand hinauf, breitet sich von der Basis des Mount Baker aus und führt weiter entlang der Südseite des Rwenzori-Berges zum Fresh Field Pass. Vom Pass aus geht es weiter in den langen Schlammabstieg, vorbei am Felsvorsprung bei Bujangolo, dem Basislager für die historische Expedition des Herzogs der Abruzzen im Jahr 1906. Dies dauert ca. 4-6 Stunden. Dann erreichen wir die Guy Yeoman Hütte, die sich am Ufer des Flusses Mubuku befindet und essen und übernachten hier.
 
Tag 10: Abstieg zurück zum Nyakalengija- Kibale Forest
 
Frühstücke in der Guy Yeoman Hütte und steige dann zurück nach Nyakalengija -ein Weg der etwa 6 Stunden dauert. Der Safari-Guide wird dich von Nyakalengija abholen und dich zum Kibale Forest Nationalpark bringen, durch die Kraterseen und am späten Abend kommst du im Hotel an. Abendessen und Übernachtung im Kibale Forest Camp.
 
Tag 11: Schimpansentracking
 
An diesem Tag fährst du nach dem Frühstück in der Lodge zum Hauptsitz des Kibale Forest Nationalparks, wo du über Schimpansen-Trekking und den Park im Allgemeinen informiert wirst. Die meisten Touristen besuchen den Park, um Schimpansen zu sehen. Neben den Schimpansen beherbergt der Wald auch andere Primaten wie Affen, Mangas, Paviane, Wildschweine, verschiedene Fischarten und weitere. Schimpansen-Trekking kann morgens um 8 Uhr, am Vormittag um 11 Uhr und am Nachmittag um 14 Uhr durchgeführt werden.
 
Du beginnst dann die Wanderung durch den Wald, um nach den Schimpansen zu suchen. Im Gegensatz zu Gorillas bewegen sich Schimpansen immer wieder im Wald und springen von einem Baum zum anderen, wenn sie ihren Alltag fortsetzen, also erwarte nicht, sie an einem Ort zu finden. Während der Wanderung wirst du andere Primaten, die im Wald leben sowie verschiedene Vogelarten wie den großen blauen Turako sehen. Dann kehrst du zur Lodge zurück, um dich zu erfrischen und zu Mittag zu essen. Abendessen und Übernachtung in der Lodge.
 
Tag 12: Transfer vom Kibale Forest Nationalpark - Campala
 
Nach dem Frühstück am Morgen beginnst du die Rückreise nach Kampala. Am Nachmittag wirst du in Kampala ankommen. 

Was ist inklusive

Inklusive:

 Transport
Du kannst diese Wanderung entweder von Kampala oder von Entebbe aus beginnen. An deinem ersten Tag der Wanderung wirst du von unserem Reiseleiter begrüßt oder er holt dich von deinem Hotel in Entebbe ab und bringt dich dann in den Bwindi Nationalpark. An deinem letzten Tag wirst du nach Kampala zurückgebracht. Alle anderen Transporte, die während der Wanderung zwischen den Nationalparks benötigt werden, sind inbegriffen.

√ Englischsprechender Reiseleiter und Träger
Während der Wanderung wirst du jederzeit von einem Reiseleiter der Rwenzori-Mountains begleitet. Träger werden sich der Gruppe ebenfalls anschließen, um das Gepäck zu tragen. Pro Wanderer wird es 1 Träger geben, der dein persönliches Gepäck trägt. Die anderen Träger tragen unter anderem Lebensmittel, Holzkohle, Kochgeschirr und eine Gasflasche. 

Unterkunft
Die Unterbringung während der Wanderung ist im Preis inbegriffen. Du wirst deine Nächte in verschiedenen Unterkunftsarten verbringen. Die meiste Zeit deiner Nächte verbringst du auf Campingplätzen oder Hütten entlang des Hauptlaufs des Rwenzori, wie z.B. der Nyabitaba-Hütte, der John-Matte-Hütte oder der Bujuku-Hütte. Die Nächte 2, 3 und 11 verbringst du in den Lodges.

Mahlzeiten
Alle Mahlzeiten sind während der Wanderung inbegriffen. Frühstück, Mittagessen und Abendessen werden jeden Tag während der Wanderung serviert. Es gibt immer Milchpulver, Schokoladegetränk, Brot, Würstchen, abgepackter Saft, Äpfel, Schokolade, Rindfleisch, Reis, irische Kartoffeln, Erbsen und Sandwiches. 

Genehmigungen und Eintrittsgebühren
Um im Nationalpark Rwenzori-Mountains zu wandern und mit Gorillas und Schimpansen zu wandern, benötigst du eine Wandererlaubnis und musst die Eintrittsgelder des Parks bezahlen. Diese sind im Preis der Wanderung inbegriffen.

Wanderausrüstung
Die Wanderausrüstung in Rwenzori wie Eispickel, Geschirr, Helm und Seile sind im Preis inbegriffen.

Nicht enthalten:

× Airfare
Du musst dich selbstständig auf den Weg nach Kampala machen, dem Ausgangspunkt dieser Wanderung. Flugtickets nach Uganda sind nicht  im Preis der Wanderung enthalten. Um zu wissen, welche Fluggesellschaften den Entebbe International Airport (EBB) anfliegen, kannst du dir deren Website ansehen.

× Unterkunft vor und nach der Wanderung
Vor und nach der Wanderung musst du dich eigenständig um eine Unterkunft in Kampala kümmern.

× Reiseversicherung
Deine internationale Reiseversicherung liegt in deiner eigenen Verantwortung. Es ist wichtig, dass deine Reiseversicherung auch Abenteuer in großen Höhen abdeckt. Besprich deinen Reiseverlauf mit der Versicherungsgesellschaft vor deiner Wanderung.

× Schlafsäcke und weitere Ausrüstung
Schlafsäcke sind nicht im Preis inbegriffen, du musst deinen eigenen mitbringen. Andere notwendige Trekkingausrüstung wie Trekkingstiefel, Steigeisen und Gummistiefel sind nicht enthalten.

× Persönliche Ausgaben
Alle persönlichen Ausgaben, die während der Wanderung anfallen können, wie z.B. der Kauf von Snacks, Souvenirs oder alkoholischen Getränken, gehen zu deinen eigenen Lasten.

× Wasser
Bei der Wanderung auf den Rwenzori wird dir kein Wasser in Flaschen angeboten. Du bekommst das Wasser aus den Flüssen und Bächen in den Bergen, weil es sauber ist. Die Einheimischen trinken es und es geht ihnen gut. Aber wenn du ihm nicht vertraust, ist es in Ordnung, deinem Wasser einige Wasserfilter hinzuzufügen, um Unannehmlichkeiten zu vermeiden (diese werden nicht von deinem Trekkingunternehmen bereitgestellt).

× Trinkgeld
Trinkgelder für den Reiseleiter sind nicht im Preis der Wanderung enthalten. Du entscheidest, wie viel Trinkgeld du geben möchtes. Wenn du von deinem Reiseleiter einen guten Service erhalten hast, sei jedoch gern großzügig.

Unterkunft

Unterkunft

Während der Wanderung wirst du deine Nächte in verschiedenen Unterkunftsmöglichkeiten verbringen:
 
Im Rwenzori Nationalpark:

Entlang des Hauptlaufs des Rwenzori gibt es ein ausgedehntes Hüttensystem. Dazu gehören die Nyabitaba-Hütte auf 2.650 Metern, die John-Matte-Hütte auf 3.380 Metern, die Bujuku-Hütte auf 3.977 Metern, die Elena-Hütte hoch an den Flanken des Mount Stanley auf 4.540 Metern, die Kitandara-Seenhütte auf 4.027 Metern und die Guy-Yeoman-Hütte im Mubuku River Valley auf 3.260 Metern.
 
Accommodation @Mt. Rwenzori Uganda

Auf der Westseite des Gebirges in der Demokratischen Republik Kongo befinden sich fünf Hütten. Dazu gehören Kyandolere auf 1.700 Metern, Kalongi auf 2.140 Metern, Mahungu auf 3.310 Metern, Kyondo auf 4.303 Metern und die Moränenhütte auf 4.500 Metern. Alle wurden 1942 gebaut (Osmaston, 2006). Wenn du den Hauptweg verlässt, ist es möglich, in Zelten und häufig unter Felsvorsprüngen zu lagern, die in der Region sehr verbreitet sind.
 
Verbleibende Nächte:
 
Die erste Nacht der Wanderung verbringst du im Gorilla Mist Camp oder Rushaga Gorilla Camp. Deine zweite Nacht verbringst du im Bunyonyi Overland Resort. Du wirst in der dritten Nacht der Wanderung in der Mihunga Lodge übernachten. Nach dem Trekking im Rwenzori Nationalpark kehrst du nach Nyakalengija zurück, wo du im Kibale Forest campst. Die letzte Nacht der Wanderung verbringst du in einer Lodge.

FAQ

Häufig gestellte Fragen

Wann ist die beste Zeit für einen Besuch der Gorillas in Ruanda oder Uganda?

Generell kann man die Gorillatrekkingtour das ganze Jahr über machen. In den Regenwaldklimazonen, in denen die Berggorillas leben, ist es an jedem Tag des Jahres nass. Natürlich gibt es bestimmte Zeiten im Jahr, in denen es am meisten regnet. Dies geschieht in den Monaten April und Mai. Wenn irgendeine Zeit vermieden werden soll, wären das die Monate, die es zu vermeiden gilt.

Es muss jedoch eine Zeit geben, die als optimal angesehen wird. Die beste Zeit, Berggorillas zu besuchen und zu wandern, sind die Monate Januar, Februar und Juni bis September. In der Tat, während dieser Saison hast du die Möglichkeit, verschiedene andere Arten von Wildtieren gut zu sehen. Während der oben genannten Monate erlebt die Region die Trockenzeit und der Zugang zu den Tieren ist daher sehr einfach.

Wenn man die Gorilla Watching Experience macht, ist es garantiert, Gorillas in der Wildnis zu sehen?

Obwohl Berggorillas und östliche Flachlandgorillas wilde Tiere sind, ist es sicher, wenn du die Erlaubnis zum Gorillatrekking hast, dass du die Gorillas sehen wirst, unabhängig davon, wohin du die Gorillas besuchst, es wird Gorillatracker und die Gorillaranger geben. Die Pflicht beider Parteien wird es sein, die Reisenden während der Gorillabeobachtung zu lokalisieren und zu führen. Fälle, in denen Besucher wandern und zurückkehren, ohne die Gorillas gesehen zu haben, sind unbekannt.

Sowohl in Ruanda als auch in Uganda haben die Parkbehörden ein System entwickelt, das den Besuchern die Möglichkeit gibt, die Gorillas zu sehen. Die Parkbehörden haben Tracker, die den Standort der habituierten Gorillafamilien am Vorabend melden, um das genrelle Gebiet zu kennen, wo die Gorillagruppe wahrscheinlich die Nacht verbringen wird. Und am Tag deiner Wanderung gibt es auch Teams, die vorausgehen, die im Morgengrauen abreisen, um die Gorillagruppen zu finden.

Sobald sie die Gruppe(n) lokalisiert haben, senden sie die GPS-Koordinaten an die Parkzentrale zurück. Diese Informationen werden von deinen Reiseleitern verwendet, so dass sie vor deiner Abreise wissen, in welche Richtung sie gehen sollen.

Wann sollte ich die Rwenzori-Berge besteigen?

Für die meisten Menschen ist es Juli, August und September. Die nächste Stufe der guten Monate sind die Monate Oktober, Januar und Februar. Diese sechs Monate plus Dezember gelten als die Hochsaison von Rwenzori. Die Monate der Nebensaison sind Dezember, März und Juni. Schließlich kommen die Regenfälle im April, Mai und November. Diese drei Monate gelten als Nebensaison von Rwenzori, und viele Betreiber bieten während dieser Zeit Rabatte an.

Klettern in der Hochsaison. Der größte Vorteil des Kletterns zu diesem Zeitpunkt ist, dass man die ganze Zeit trocken bleiben kann. Sicher, man kann das ganze Jahr über Regen bekommen, besonders in den Regenwäldern und Mooren, aber typischerweise sind die Niederschläge gering und selten. Wenn du trocken bleibst, bleibt es für dich angenehm und du kannst den gesamten Trek mehr genießen. Der Abbau von Stress, nass und kalt zu sein, erhöht auch deine Chance auf eine gute Akklimatisierung. In der Trockenzeit ist die Aussicht besser, mit klarem und sonnigem Himmel. Der Nachteil ist, dass die Wege viele Kletterer haben, die das Gefühl, sich auf einem großen, abgelegenen Berg zu befinden, mindern können. Einige Besucher freuen sich jedoch darauf, sich mit anderen Gruppen im Lager zu treffen. Es überrascht nicht, dass die meisten Menschen sich dafür entscheiden, während der Trockenzeit zu klettern, denn die Wahrscheinlichkeit von schönem Wetter übertrifft alle Bedenken, die sie haben, wenn sie anderen auf dem Berg begegnen.

Klettern in der Nebensaison. Die Aussicht, den Berg für sich allein zu haben, zieht die Menschen in der Nebensaison zum Klettern an. Der Berg ist sehr leer und es ist möglich, die einzige Gruppe auf einem Campingplatz zu sein. Diese Ruhe und Einsamkeit sind es, die viele Menschen suchen, wenn sie ins Freie gehen. Zweitens, obwohl es in der Nebensaison ziemlich viel regnet, kommen die Regenfälle meist am Nachmittag. Mit dem Trekking-Programm von Rwenzori kann der größte Teil der Wanderung morgens durchgeführt werden, was bedeutet, dass die Zeit, die auf dem Weg während des Regens verbracht wird, minimiert werden kann.

Wie komme ich zum Rwenzori Nationalpark?

Der Rwenzori Mountains Nationalpark liegt einige Kilometer nördlich des Äquators an der Grenze zwischen Uganda und Kongo. Der Parkwanderweg bei Ruboni ist von Kampala aus von Norden über Fort Portal (375 km) oder von Süden über Mbarara und Queen Elizabeth Nationalpark (450 km) erreichbar. Nyakalengija liegt 17 km von der Straße Kasese-Fort Portal entfernt und 25 km nördlich der Stadt Kasese.

Der Mt. Rwenzori Nationalpark befindet sich in geeigneter Weise im südwestlichen Teil Ugandas und kann von jedem Nachbarland bis Uganda erreicht werden, aber Ruanda und Uganda sind die am besten geeigneten.

Mt. Rwenzori National park

Über den Landweg

Der Rwenzori Mountains Nationalpark liegt einige Kilometer nördlich des Äquators an der Grenze zwischen Uganda und Kongo. Der Parkwanderweg bei Ruboni ist von Kampala aus von Norden über Fort Portal (375 km) oder von Süden über Mbarara und Queen Elizabeth Nationalpark (450 km) erreichbar. Nyakalengija liegt 17 km von der Straße Kasese-Fort Portal entfernt und 25 km nördlich der Stadt Kasese.

Auf dem Luftweg

Charterflüge nach Kasese können von Kampala (Kajjansi) oder Entebbe International Airport organisiert werden.

Muss ich für das Klettern in den Rwenzori-Bergen trainieren? 

Das Wandern erfordert etwas körperliche Fitness, um auf den Gipfel zu steigen. Der örtliche Reiseleiter und die Träger sind jedoch jederzeit verfügbar, um dir zu helfen. Sie stammen aus den angrenzenden Gebieten, um Dienstleistungen für Trekker zu erbringen, und sie sind erfahren und begeistert in diesem Bereich. Einige der Gipfel des Parks sind unvergleichlich schön und neblig. Sie tragen ständigen Schnee und Gletscher, während die Hänge mit dichtem Wald bedeckt sind, der von einer Vielzahl von Tierarten und Vögeln bewohnt wird. Die Berghänge oberhalb von 1.600 m sind ein Paradies für Wanderer, die den Rwenzori als die anspruchsvollste des gesamten afrikanischen Berges bezeichnen.

Packliste

Packliste
 
Wenn du dich bereits entschieden hast, welcher der richtige Weg für dich ist, dann ist es an der Zeit, deine Taschen für das Trekking in Uganda zu packen. Der Rwenzori Mountaineering Service hat eine Liste mit einigen der Dinge zusammengestellt, die du nicht vergessen solltest, um sie bei der Planung deiner Rwenzori-Tour in dein Gepäck aufzunehmen:

- Atmungsaktive Shirts (schnell trocknend & KEINE Baumwolle)
- Langarm-Shirts
- Wanderstiefel
- Hosen
- Sandalen
- Regenjacke
- Wasserdichte Hose
- Socken
- Rucksack
- Guter Schlafsack
- Stirnlampe
- Mikrofasertuch
- Erste-Hilfe-Kasten
- Zusätzliche Kamerabatterie und zusätzliche Speicherkarten
- Snacks
- Sonnencreme/Hut/Sonnenbrille
- Wasserfilter
- Handschuhe

Rwenzori Mountaineering Service

Rwenzori Mountaineering Service 
 
Rwenzori Mountaineering Service wird von dem Reiseziel Experten Safari-Unternehmen Active African Vacations Limited mit Sitz in Kampala, Uganda mit einem Team von erfahrenen Reiseleitern und Safari-Beratern geführt, die bereit sind, deine Rwenzori-Wanderung entweder über den Kilembe-Trail oder den Rwenzori Central Circuit maßgeschneidert zu gestalten.
 
Rwenzori Mountaineering Service verfügt über mehr als 8 Jahre Erfahrung in der Führung von Wanderern und Kletterern auf den Gipfel des Rwenzori-Gebirges, entweder über die Routen Ugandas oder über die Kongo-Wanderrouten im Virunga-Nationalpark Kongo. Rwenzori Mountaineering Service arbeitet in enger Partnerschaft mit Mountaineering Services oder Trekking Services in Uganda und Virunga Foundations in Kongo, um die bestmögliche Reise für dich zu erstellen und maßgeschneidert zu gestalten.  
 
Unsere professionellen Tourberater haben alle erfolgreiche Gipfelversuche unternommen und sind daher in der Lage, dir mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Grundlegende Ratschläge, wie man den Rwenzori besteigt, wie schwierig/hart ein Rwenzori-Aufstieg ist und wie lange eine Besteigung des Rwenzori dauert, sind uns im Detail bekannt. 
 
Bist du bereit, die Rwenzori-Berge zu besteigen?! 
 
Triff Sarah vom Rwenzori Mountaineering Service
 
Sarah ist geboren und aufgewachsen in der Region Kases nahe dem Mountain Rwenzori Nationalpark und verantwortlich für den Kundenservice des Rwenzori Mountaineering Service. 
 
Hallo Sarah, warum hast du angefangen, für den Rwenzori Mountaineering Service zu arbeiten?
Seit meiner Kindheit liebe ich die Natur, das tropische Klima und den Naturschutz. Das sind die wichtigsten Gründe, warum mein Vater mich anregte, Tourismus zu studieren. Bisher habe ich die meisten ostafrikanischen Länder erkundet, darunter Ruanda, Kenia und Tansania. Ich bin sehr vertraut mit den kulturellen Praktiken der lokalen Gemeinschaften der Bakonjo in den kasischen Gebieten rund um den Nationalpark Rwenzori Berg.
 
Was ist dein Bildungshintergrund? 
Ich bin Absolvent der Makerere Business School mit einem Bachelor-Abschluss in Tourismus und Management im Jahr 2015, der mir die erforderlichen Kenntnisse im Tourismus vermittelt hat. Mein Praktikum habe ich bei der Uganda Wildlife Authority im Queen Elizabeth National Park & Rwenzori Mountains National Park absolviert.
 
Was sind deine Wandererlebnisse? 
Meine erste Wandererfahrung war der Rwenzori-Aufstieg (Margherita Peak) im Jahr 2015 (Mai) und die Zweite Wanderung war Afrikas höchster Gipfel (Uhuru Peak) auf dem Berg Kilimanjaro und dem Berg Nyiragongo in der Demokratischen Republik Kongo.
 
 

Sicherheit

Sicherheit

Sicherheit wird bei uns groß geschrieben. Deshalb ist dies ein Bereich, in dem wir einfach keine Kompromisse eingehen, wenn es darum geht, die Kosten für unsere Trekkings niedrig zu halten. Unsere Guides wurden aufgrund ihrer technischen Kompetenz, ihrer nachgewiesenen Sicherheitsleistung, ihres tadellosen Urteilsvermögens, ihrer Freundlichkeit und ihrer Fähigkeit, nützliche und fachkundige Anweisungen zu geben, ausgewählt. Sie sind auch sehr professionell und gut ausgebildet in Erster Hilfe und persönlicher Schutzausrüstung. Erste-Hilfe-Sets sind bei jeder Wanderung dabei. 

Wie buche ich

Wie funktioniert die Buchung?

Auf Bookatrekking.com kannst du die Abenteuer deiner Träume finden und vergleichen. Ist dieses Trekking-Abenteuer genau das Richtige für dich? Dann kannst du direkt mit der Buchung loslegen. Bei Bookatrekking.com zahlst du 15% des Gesamtbetrages ein. Den Restbetrag zahlst du dann vor Ort bei der Wanderung direkt an das Trekking-Unternehmen.

Bookatrekking.com verwendet nur die sichersten Zahlungsmethoden. Sobald deine Buchung eingegangen ist, ist dein Platz reserviert, dein Platz ist sicher und du kannst dich auf dein Trekking freuen.

Nach deiner Buchung erhältst du eine Bestätigung per E-Mail mit allen notwendigen Informationen und den Kontaktdaten des Trekking-Unternehmens. Wenn du Fragen hast oder etwas klären möchtest, kannst du dich direkt an die zuständige Person wenden. Natürlich kannst du uns auch jederzeit deine Frage stellen. Sende uns einfach eine E-Mail an support@bookatrekking.com

Das Trekking-Unternehmen erhält ebenfalls deine Daten und kann dich daher jederzeit kontaktieren und dir zusätzliche Informationen zukommen lassen.

Stornierungsrichtlinien

Du wünschst dir, du müsstest nicht, aber es gibt keinen anderen Weg: Du musst deine Pläne absagen. In diesem Fall verlierst du deine Anzahlung, aber da du den großen Teil des Betrages noch nicht bezahlt hast, sparst du dir das zumindest. Bitte lass es uns wissen, wenn du es nicht zum Trekking schaffst. Ein Nichterscheinen kann eine kleine Katastrophe für deinen Trekking-Anbieter sein, der sein Bestes getan hat, um dein Datum für dich zu reservieren. Hier findest du unsere vollständigen Stornierungsbedingungen.

Hinterlege jetzt nur eine 15% Anzahlung!
Ab
pro Person
Siehe Gruppenrabatt
1 Person
2 Personen
3+ Personen
Verfügbar!
May 2020
Mo.
Di.
Mi.
Do.
Fr.
Sa.
So.
Personen
Abreisedatum:
Enddatum:
Personen
2
Gesamtpreis
Jetzt 15% anzahlen
Send Inquiry
Jetzt Buchen

Über uns

Auf Bookatrekking.com findest du die Trekking Abenteuer, die dein Leben unvergesslich machen werden. Egal ob du den Inca Trail entdecken, oder den Kilimanjaro besteigen willst, Bookatrekking.com bietet ein breites und vielfältiges Angebot. Hier werden keine falschen Versprechungen gemacht, die Preise sind transparent und jede Buchung wird sofort bestätigt. Finde, vergleiche, buche und wandere.

© 2020 Bookatrekking BV

Filter Jetzt Buchen Anfrage senden