Pages

Reiseziele
    Sprachen
  • English
  • Español
  • Deutsch
  • Nederlands
    Currencies
  • € Euro
  • £ British Pound
  • USD $
  • CAD $
  • SEK
  • NOK
  • DKK
  • AUD $
  • CHF
  • NZD $
  • ZAR
  • HK $
  • SGD $

Vollständiger Dolomiten Höhenweg 1

Bookatrekking.com Trips - 8 tage

  • Vollständiger Dolomiten Höhenweg 1
  • 8 tage / 7 nächte
  • Schwierigkeit: Durchschnitt
Überblick
Route
Inklusive
Unterkunft
Packliste
FAQ
Sicherheit
COVID-19
Wie buche ich?

Überblick

> Gehe den Dolomiten Höhenweg 1 vom Pragser Wildsee bis zur Bushaltestelle La Pissa
> Übernachte in gemütlichen italienischen Hütten (Rifugios)
> Bookatrekking.com kümmert sich um alle Hütten auf dem Weg

Der Dolomiten Höhenweg 1, auch Alta Via 1 genannt, ist einer der berühmtesten Wanderwege Italiens und ist der einfachste und beliebteste der Höhenwege, die durch die Dolomiten führen. Die Dolomiten sind eine Reihe einzelner, in sich geschlossener, blassfarbener Kalksteinfelsformationen, die im Nordosten Italiens liegen und sich über die Provinzen Belluno, Südtirol und Trentino erstrecken. 
 
Während dieses 8-tägigen Abenteuers wanderst du den gesamten Dolomiten Höhenweg 1, vom Pragser Wildsee bis zur Bushaltestelle La Pissa. Unterwegs verbringst du den ganzen Tag damit, die atemberaubenden Dolomiten zu entdecken. Die Nacht verbringst du in gemütlichen und gastfreundlichen Berghütten, auch Rifugios genannt. Hier kannst du köstliche italienische Gerichte genießen und viele andere Wanderer treffen. Bookatrekking.com sorgt dafür, dass deine Hütten inklusive Abendessen und Frühstück gebucht werden. Das Einzige, was du noch tun musst, ist, die schönen Wanderwege auf dem Höhenweg 1 zu genießen. 

Warum bei uns buchen? 

Du kannst den Dolomiten Höhenweg 1 komplett auf eigene Faust machen. Die richtige Route mit allen Unterkünften zusammenzustellen, kann jedoch eine aufwändige Angelegenheit sein. Bookatrekking.com hat herzliche Kontakte zu allen Hütten auf dem Höhenweg 1 und wir nehmen dir diese Last gerne ab. Kontaktiere unsere Trekking-Experten für eine kostenlose Reiseberatung und die Organisation deiner Wanderung wird ein Kinderspiel sein. 

Route

Wie läuft es ab? 

Etappe 1: Lago di Braies - Rifugio Fanes
Die erste Etappe beginnt am wunderschönen Pragser Wildsee (Lago di Braies), der von hoch aufragenden Gipfeln und Kiefernwäldern umgeben ist. Sie beginnt mit einem stetigen Anstieg zum ersten Pass Forcella Sora Forno. In diesem Abschnitt des Weges triffst du auf mehrere steile Felswände, die von kurzen, aber spannenden Zickzack-Routen mit Hilfe von Seilen überwunden werden. Auf der Passhöhe gelangst du in den Nationalpark. Das Panorama vom breiten, grasbewachsenen Pass aus ist weit und atemberaubend, einschließlich der nördlichsten Dolomitengipfel sowie der Marmolada und der Tofane-Gipfel. Von hier aus durchquert der Dolomiten Höhenweg 1 sanfte und wellige Wiesen mit weitem Blick auf die Dolomitentürme, die sich um dich herum ausbreiten. Dann beginnst du einen steilen Abstieg in das felsige Tal mit faszinierenden orangefarbenen Felswänden, der letzte Teil der Etappe führt über eine letzte ausgedehnte Steigung und endet in einem wunderschönen Alpenbecken.

Abstand: 20 Kilometern
Höhe: 1500 Metern
Unterkunft: Rifugio Fanes

Etappe 2: Rifugio Fanes - Rifugio Lagazuoi
Auf dieser Etappe beginnen die wahren Höhepunkte der Tour, wenn du das Cortina d'Ampezzo Tal erreichst, einen der aufregendsten Pässe der gesamten Reise überquerst und den Höhepunkt der Reise erreichst: den Gipfel des Lagazuoi. Die Etappe führt zunächst durch idyllische Wiesen, Bäche und rollende Steinweiden und wird dann felsiger und aufregender. Im weiteren Verlauf des Tages führt die Route zum Forcella Del Lago-Pass. Von der Passhöhe aus musst du einen steilen Abstieg bewältigen. Am Ende wirst du mit einem wunderschönen Blick auf den malerischen Lago di Lagazuoi belohnt. Du beendest die Etappe mit dem steilen Aufstieg auf den Gipfel des Lagazuoi. Oben angekommen erreichst du das belebte Rifugio Lagazuoi mit einem der schönsten Panoramen der gesamten Dolomiten. 

Abstand: 12 Kilometern
Höhe: 1150 Metern
Unterkunft: Rifugio Lagazuoi

Etappe 3: Rifugio Lagazuoi - Rifugio Averau
Diese Etappe bringt dich ins Herz des Cortina-Tals: Cinque Torri, der vielleicht schönste und spektakulärste Punkt der gesamten Strecke. Heute steigt der Höhenweg 1 kurz ins Tal hinab, bevor er nach Nuvolau aufsteigt. Auf dem Weg dorthin kommst du an dem faszinierenden und berühmten Gebiet der Cinque Torri vorbei, dem Zentrum des Felsenkletterns, und es lohnt sich, einen Abstecher zu den Fünf Türmen (Cinque Torri) zu machen. Du übernachtest im Rifugio Averau, aber den Sonnenuntergang solltest du im benachbarten Rifugio Nuvolau erleben, dem neu renovierten Rifugio, das auf einem Gipfel gebaut wurde und einen 360-Grad-Panoramablick bietet.

Abstand: 9 Kilometern
Höhe: 900 Metern
Unterkunft: Rifugio Averau

Etappe 4: Rifugio Averau - Rifugio Passo Staulanza
Die Etappe beginnt mit dem technisch anspruchsvollsten Teil der gesamten Strecke, einer Reihe von Klettersteigen, die sich von Nuvolau bis ins Tal hinunterziehen. Dieser Teil der Tour ist spannend, aber kurz. Du gehst dann den Rest des Weges hinunter zu einem Pass in der Nähe des Tals, wo du wieder anfängst, zum Pass von Forcella Ambrizzola aufzusteigen. Wenn du diesen Pass überquerst, taucht im Hintergrund der beeindruckende Monte Pelmo auf. Hier steigst du durch Waldabschnitte ab, bis der Monte Pelmo, auch bekannt als der Thron der Götter, plötzlich unglaublich nahe kommt. Du wanderst weiter am Rifugio Città di Fume vorbei zum Staulanza-Pass, wo du das gemütliche Rifugio Passo Staulanza findest.

Abstand: 15,5 Kilometern
Höhe: 400 Metern
Unterkunft: Rifugio Passo Staulanza

Etappe 5: Rifugio Passo Staulanza - Rifugio Vazzoler
Heute machst du einen langen, steilen Aufstieg vorbei am Rifugio Coldai, wo du das Gebiet des Monte Civetta betrittst. Auf dem Weg dorthin genießt du vom Refugio Coldai aus einen der besten Ausblicke auf den mächtigen Pelmo, der hoch über dem Tal thront. Weiter geht es zum wunderschönen Lago Coldai. Du kannst im Rifugio Tissi, einer beliebten Hütte am Höhenweg 1, eine Pause einlegen, aber das Ziel für heute ist das Rifugio Vazzoler auf der Südseite von Punta de Gasperi.   

Abstand: 18 Kilometern
Höhe: 780 Metern
Unterkunft: Rifugio Vazzoler

Etappe 6: Rifugio Vazzoler - Rifugio Carestiato
Vom Rifugio Vazzoler geht es stetig bergauf und du näherst dich dem aufregenden Col de l'Ors. Es folgt ein kurzer Anstieg zur Forcella del'Camp. Dein Abstieg ist von riesigen Felsformationen umgeben und du näherst dich langsam aber sicher deinem Ziel für heute: Rifugio Carestiatio. 

Abstand: 9 Kilometern
Höhe: 610 Metern
Unterkunft: Rifugio Carestiato

Etappe 7: Rifugio Carestiato - Rifugio Pian di Fontana
Dein Tag beginnt mit einem Abstieg zu einem Bergpass, von dem aus du in den Nationalpark Dolomiti Bellunesi kommst. Der Höhenweg 1 führt weiter und nach einem kurzen Anstieg erreichst du einen spektakulären Aussichtspunkt kurz vor der Forcella del Moschesin, wo sich die Formation Cime di Zita vor dir abzeichnet. Von hier aus beginnt der Aufstieg zu einem der schwierigsten Pässe der gesamten Tour, der Forcella di Zita Sud. Dies ist eine der schönsten Passagen des gesamten Höhenwegs 1. Nach einem letzten steilen Anstieg erreichst du den schmalen, ausgesetzten Felsgrat. Hier hast du mehrere steile Abschnitte, die zwar kurz, aber sicher nicht einfach sind. Der Pass ist das Tor zu einer der schönsten Abstiege des Höhenweg. Der Abstieg ist zunächst allmählich, geht dann aber steil über einen grasbewachsenen Grat hinunter, bevor du das Rifugio Pian di Fontana erreichst.

Abstand: 19 Kilometern
Höhe: 1090 Metern
Unterkunft: Rifugio Pian di Fontana 

Etappe 8:  Rifugio Pian di Fontana - La Pissa
Vom Rifugio Pian di Fontana geht es schnell abwärts, bevor du nach einem kurzen, aber stetigen bewaldeten Aufstieg auf einen grasbewachsenen Balkonweg gelangst, von dem aus du einen herrlichen Blick nach unten hast. Nachdem du an der Bianchet - Hütte vorbeigekommen bist, kommst du in eine wunderschöne Schlucht und machst den letzten Abstieg zur Bushaltestelle La Pissa, wo der Dolomiten Höhenweg 1 endet

Abstand: 13 Kilometern
Höhe: 120 Metern

Inklusive

Inklusive

 Reservierung der Hütten
Wir kümmern uns um die Organisation deiner Unterkunft. Außerdem bekommst du von uns einen detaillierten Ablaufplan für jede Etappe und Anweisungen, wie du zum Ausgangspunkt der Wanderung gelangst. 

√ Unterkunft
Wir arrangieren die Unterkunft auf dem Dolomiten Höhenweg 1 in Berghütten, auch bekannt und Rifugios. Entlang des Weges gibt es mehrere Möglichkeiten zur Auswahl. Wir haben die Berghütten auf unserer Wanderung auf der Grundlage der Länge jeder Etappe und der Empfehlungen von Wanderern, die den Höhenweg 1 vor uns bereits zurückgelegt haben, ausgewählt.

√ Halbpension
Die Unterbringung in den Hütten umfasst wo möglich Abendessen und Frühstück. So kannst du leichter reisen und musst dich um eine Sache weniger kümmern. Das Mittagessen ist nicht inbegriffen, kann aber in den Hütten gekauft werden. Bitte beachte, dass das Abendessen im Rifugio Pederu à la carte ist und daher nicht in unseren Paketen enthalten ist.

Exklusive

× Flugtickets 
Du musst dich selber auf den Weg nach Cortina d'Ampezzo machen. Der Gesamtbetrag versteht sich ohne Transport nach Italien. 

× Transfers
In Italien angekommen, musst du dich zum Ausgangspunkt am Pragser Wildsee begeben. Wir geben dir die Anweisungen und helfen dir bei der Anreise. Die Busfahrkarten sind nicht inbegriffen.

× Unterbringung vor und nach der Wanderung
Vor und nach der Wanderung musst du dich selbst um deine Unterkunft kümmern.

× Reiseversicherung
Für den Abschluss einer internationalen Reiseversicherung bist du selbst verantwortlich. Besprich deine Reiseroute mit der Versicherungsgesellschaft vor deiner Reise.

× Mittagessen
Die Halbpension ist im Preis dieser Wanderung inbegriffen. Das Mittagessen ist jedoch nicht inbegriffen. Du kannst in den Berghütten entlang des Weges etwas zu essen bekommen.

× Persönliche Ausgaben
Persönliche Ausgaben wie Souvenirs, Getränke und andere ähnliche Ausgaben gehen auf eigene Rechnung.

Unterkunft

Unterkunft

Während deiner Wanderung wirst du in gemütlichen italienischen Hütten übernachten. Entlang des Weges gibt es mehrere Möglichkeiten zur Auswahl. Wir haben die Berghütten auf unserer Wanderung auf der Grundlage der Länge der einzelnen Etappen und der Empfehlungen von Wanderern ausgewählt, die den Höhenweg 1 vor uns zurückgelegt haben. Je früher du buchst, desto größer ist die Chance, in den empfohlenen Hütten ein Bett zu bekommen. Wenn eine Hütte voll ist, werden wir unser Bestes tun, um eine alternative Hütte für dich zu finden. Hier sind die Hütten, mit denen wir normalerweise arbeiten:

Rifugio Fanes 
Rifugio Fanes, die Fanes-Hütte, liegt auf den Almen von Kleinfanes oberhalb von San Vigilio in Enneberg. Die Hütte wurde 1928 erbaut und kann auf eine lange Tradition zurückblicken. Die Atmosphäre hat sich über die Jahre nicht verändert. Überall findest du Fotos, Erinnerungen, Geschichten und einzigartige Gegenstände, die dich an den ladinischen Ursprung des Ortes erinnern. Der herrliche Blick auf die Fanes-Dolomiten, das reichhaltige kulinarische Angebot und die herzliche Gastfreundschaft machen einen Tag in der Fanes-Hütte zu einem unvergesslichen Erlebnis.



Rifugio Lagazuoi 
Ugo und Alda beschlossen 1964, das ruhige Dorfleben zu verlassen und ein Rifugio auf dem Gipfel des Lagazuoi, 2752 m, zu bauen. Seitdem führt dieselbe Familie diese Berghütte im Herzen der Dolomiten. In 50 Jahren hat sich viel verändert, aber der Geist von Ugo und Alda und ihre Liebe und ihr Respekt für die Natur sind geblieben. Die Berghütte bietet private Zimmer und geräumige Schlafsäle mit Etagenbetten. Alle Zimmer haben einen Blick auf die Dolomiten. Diese familiengeführte, traditionelle Hütte ist der perfekte Zwischenstopp auf deiner Wanderung!



Rifugio Averau
Die Sonne geht über den Gipfeln zwischen den Cadini von Misurina und den Faloria auf und beleuchtet die Dolomitenwände des Averau und der Cinque Torri. Jeden Morgen erklingt der Gesang der Vögel. Das Aroma von Margots frisch gemahlenem Kaffee vermischt sich mit dem Geruch von frisch gebackenem Kuchen. Während Sandrone das Feuer und die Öfen anheizt, bereitet sich Matteo darauf vor, ins Tal hinabzusteigen und die frischen Lebensmittel für den Tag zu holen. Willkommen im Rifugio Averau. 



Rifugio Passo Staulanza 
Diese Hütte liegt auf der Passhöhe des Staulanza-Passes und ist ein beliebter Zwischenstopp für Wanderer auf dem Dolomiten Höhenweg 1. Es wurde 1968 erbaut, ist ganz mit Holz dekoriert und erinnert mit seinem Steingutofen, der Feuerstelle und der typischen "Stube" (traditionell ein Raum in einem Bauernhaus, der ganz aus Holz gebaut war, wo der Ofen stand und gekocht wurde) an die alte Dolomitentradition und kann insgesamt 50 Gäste beherbergen. Das ausgezeichnete Restaurant bietet eine Auswahl an traditionellen lokalen Gerichten und Desserts - lass dir die Pappardelle mit Wildschwein oder den Apfel- und Pinienkernstrudel nicht entgehen!



Rifugio Vazzoler
Das Rifugio Vazzoler ist bei Bergsteigern sehr beliebt und die Hütte ist ein stolzes Teil des Club Alpino Italiano. Die Hütte ist nach Mario Vazzoler benannt, dem Gründer der CAI-Sektion von Conegliano. Im Jahr 1968 legte dieselbe CAI-Sektion neben dieser Hütte einen botanischen Garten an, der heute vom regionalen Forstamt von Belluno verwaltet wird. Der Garten erstreckt sich über eine Fläche von etwa 5.000 Quadratmetern, auf der ein Netz von Wegen entlang der verschiedenen Blumenarten verläuft, die durch Schilder gekennzeichnet sind. Und in der Hütte? Norditalienische Köstlichkeiten, natürlich. Genieß es! 



Rifugio Carestiato 
Auf dem aussichtsreichen Col dei Pass und am Fuße der Südseite der Moiazza-Bergkette liegt das Rifugio Ceratiato, das dem Club Alpino Italiano gehört. Die Hütte hat Gemeinschaftsschlafräume mit Etagenbetten und ist sehr einladend. An kalten Abenden kannst du die Wärme der schönen Bettdecken in jedem Zimmer genießen. Am Morgen wirst du mit einem herzhaften, hausgemachten Frühstück begrüßt!



Rifugio Pian di Fontana 
Die Hütte Pian de Fontana befindet sich auf 1632 m Höhe im Nationalpark Dolomiti Bellunesi, im dritten der neun Gebirgssysteme, die die Dolomiten bilden. Die Hütte befindet sich am Kopf des Val dei Ross, auf einer Weide am Fuße des Van de Zità-Gletscherbeckens. Die Hütte bietet einen Gemeinschaftsschlafsaal, kalte Duschen (manchmal auch warme Duschen), kostenloses WLAN und köstliche warme Gerichte, die nach der Wanderung genossen werden können.

Packliste

Packliste
 
Es spielt keine Rolle, wohin du wanderst oder wie lange du wanderst. Es ist wichtig, dass du die richtige Ausrüstung dabei hast. Für den Dolomiten Höhenweg 1 brauchst du in erster Linie einen guten Rucksack. Die Größe des Rucksacks hängt davon ab, wie viele Tage du auf dem Berg verbringen wirst, von der Jahreszeit und von der Kleidung, die du mitnehmen wirst. Wir haben eine Packliste mit einigen wichtigen Kleidungsstücken, die du mitnehmen solltest, und einigen Extras, die dir nützlich sein könnten, vorbereitet:

Essentials

- Wanderstiefel (eingelaufen)
- Wandersocken
- Base-Layer - idealerweise thermisch oder Merino
- Mid-Layer
- Trekking-Hosen
- Mütze für Wärme oder Schatten
- Handschuhe
- Wasserdichte Jacke
- Wasserdichte Hose
- Warme Schicht. 
- Lässige Kleidung und Schuhe für die Abende. 
- Nachtwäsche und Unterwäsche
- Wasserflasche
- Sonnenbrille & Sonnencreme
- Toilettenartikel

Zusätzliches
- Kleiner Erste-Hilfe-Kasten
- Blasenpflaster
- Insektenschutzmittel
- Adapter für elektrische Steckdose
- Kamera und Ladegerät
- Karte und Kompass&nbsp
- Pfeife
- Buch zum Lesen
- Energie-Snacks
- Wanderstöcke
- Buff

FAQ

FAQ

Wo befindet sich der Dolomiten Höhenweg 1?
Der Dolomiten Höhenweg 1 befindet im Herzen der Dolomiten. Doch wo befindet sich diese atemberaubende Bergkette? Nun, die Dolomiten befinden sich im Nordosten Italiens und erstrecken sich über die Provinzen Belluno, Südtirol und Trentino. Der Name dieser Berggruppe stammt von dem französischen Geologen, der hier 1791 eine andere Gesteinsart entdeckte, Deodat de Dolomieu. Die meisten Gipfel dieser Gebirgskette überragen die 3000 Meter und der höchste Gipfel ist der Marmolada-Gipfel mit 3343 Metern. 

Wie komme ich zum Ausgangspunkt?
Der Ausgangspunkt des Dolomiten Höhenweges 1 ist der Lago di Braies (Pragser Wildsee) in Norditalien. Der nächstgelegene Flughafen ist Venedig und der einfachste Weg vom Flughafen zum Ausgangspunkt des Dolomiten Höehnweges 1 ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Sobald du die Gepäckausgabe in Venedig verlässt, biegst du links ab und findest die Busfahrkartenlinie ATVO. Dort kannst du ein Einwegticket für den Cortina Express kaufen. Die Linie fährt viermal am Tag und die Fahrkarte kostet 25 € pro Person. Die Fahrt nach Cortina d'Ampezzo dauert etwa 2 Stunden.

Du kannst entweder in Cortina d'Ampezzo übernachten oder den nächsten Bus nach Toblach nehmen und dort, näher am Ausgangspunkt der Wanderung, übernachten. So oder so, irgendwann musst du nach Toblach kommen. Um dorthin zu gelangen, nimmt man den SAD-Bus der Linie 445 (darauf achten, dass auf dem Bus "Toblach" steht. Die Fahrkarte kannst du für 5 € pro Person im Bus lösen, die Fahrt dauert etwa 50 Minuten. Dort angekommen nimmst du die Linie 442 bis Pragser Wildsee. Diese Fahrkarte kostet ebenfalls 5 € und die Fahrt dauert 27 Minuten

Der kurze Höhenweg endet zwischen Lagazuoi und Cinque Torri. Von hier aus gibt es mehrere Möglichkeiten, nach Cortina d'Ampezzo zurückzukehren. Wenn du mit dem Wandern fertig bist, kannst du auch eine der Seilbahnen nehmen.

Wann ist die beste Jahreszeit?
Die Saison für eine Wanderung auf dem Dolomiten Höhenweg 1 dauert von Mitte Juli bis Mitte September. Die kurze Saison hat mit den Wetterbedingungen zu tun, die den Zugang zu den Wanderwegen einschränken. Ein typischer Sommertag in den Dolomiten besteht aus heißer Sonne und klarem Himmel. Es kann jedoch gelegentlich regnen oder nachmittags stürmen. Es liegt jedoch kein Schnee auf den Pisten, was der wichtigste Faktor ist. Es kann im Sommer zu leichten Schneefällen kommen, aber der Schnee sammelt sich nicht an und ist in der Regel am nächsten Morgen wieder weg. Packe unbedingt wasserdichte und warme Kleidung zusammen mit deiner Sommer-Trekkinghose ein.

Schwierigkeitsgrad
Obwohl der Dolomiten Höhenweg 1in der Tat die einfachste Möglichkeit ist, um in den Dolomiten zu wandern, bedeutet dies nicht, dass der Weg ein Spaziergang im Park ist. Der größte Teil der Wanderung ist recht einfach und es gibt keine Klettersteige, Gletscherüberquerungen oder Kletterpassagen. Es gibt jedoch einige Abschnitte mit steilem, felsigem Untergrund. Es gibt auch einige schmale und exponierte Wege, die für Wanderer mit Höhenangst nicht zu empfehlen sind, wie der schmale Grat zwischen Passo Duran und Pian de Fontana. Die gute Nachricht ist, dass es in den schwierigeren Abschnitten Metallseile als Handläufe gibt. Wenn du etwas Schwierigeres suchst, solltest du den Dolomiten Höhenweg 2 in Betracht ziehen. 

Training
Der Dolomiten Höhenweg 1 gilt als eine mittelschwere Wanderung. Du solltest bedenken, dass du viele Tage mit einem Rucksack auf den Schultern wandern wirst, also ist es besser, wenn du dich darauf vorbereitest. Versuche in den Wochen vor dem Trekking ein paar Stunden am Tag zu wandern und trage die gleichen Schuhe wie während des Trekkings, damit du keine Blasen bekommst oder deine Füße verletzt. Eine weitere gute Idee ist, mit einem Rucksack auf den Schultern zu wandern, damit sich dein Rücken an das Gewicht gewöhnt.

Möchtest du mehr über den Dolomiten Höhenweg 1 lesen? Lies unseren ausführlichen Blogbeitrag!

Sicherheit

Sicherheit

Der Dolomiten Höhenweg 1 ist eine sichere Wanderung. Der Weg ist auf dem Weg recht gut ausgeschildert. Es gibt nicht nur eine einzige Markierung, die Schilder variieren von gemalten Pfeilen oder Kreisen bis hin zu speziellen Schildern, wie zum Beispiel eine "1" innerhalb eines Dreiecks. Obwohl die Route während der gesamten Wanderung ziemlich klar ist, ist es wichtig, einen kompetenten Guide mit Karte und Kompass mitzunehmen. Schnee oder niedrige Wolken können die Navigation ziemlich schwierig machen. Unter dem Schnee sind Bodenmerkmale verborgen und das Vertrauen auf eine Karte und einen Kompass ist der Schlüssel zum Erfolg.



Hol dir vor Beginn der Wanderung eine Karte. Du kannst die Karte im Voraus online kaufen oder sie auf Papier erhalten, wenn du dort angekommen bist. In Cortina d'Ampezzo und in Toblach gibt es zahlreiche Geschäfte, in denen du eine gute und detaillierte Karte des Dolomiten Höhenweges 1 erhalten kannst. Du kannst auch die App Tabacco Maps auf dein Handy herunterladen und die Karte des Alta Via 1 gegen eine geringe Gebühr auf dein Handy laden.

COVID-19

Covid-19
 
Die Corona-Pandemie hat uns fest im Griff, und die Berghütten im Alpenraum mussten in den letzten zwei Jahren mehrere Präventionsmaßnahmen ergreifen. Inzwischen sind die ersten Erleichterungen in den Alpen spürbar, aber es ist auf jeden Fall noch ein Faktor, den es zu berücksichtigen gilt. Einige Einschränkungen von Covid, die erwähnenswert sind:
 
- Geh nicht zu den Hütten, wenn du Symptome hast!

- Noch sind nicht alle Berghütten voll ausgelastet, also buche deinen Aufenthalt unbedingt im Voraus.

- Um auf Nummer sicher zu gehen, solltest du immer einen Mundschutz mitnehmen.

- In einigen Berghütten ist es immer noch Pflicht, einen eigenen Schlafsack mitzubringen, in anderen reichen ein Leintuch und ein Kopfkissenbezug aus. Dein persönlicher Reiseführer wird dir sagen, welche Regeln für deine Route gelten.

- Bring dein eigenes Handtuch mit

Wie buche ich?

Wie buche ich?

Auf Bookatrekking.com kannst du die Abenteuer deiner Träume finden und vergleichen. Ist dieses Trekking dein Match? In diesem Fall kannst du mit deiner Buchung fortfahren. Auf Bookatrekking.com machst du eine Anzahlung von 30% des Gesamtbetrags. Im Falle dieser Wanderung prüfen wir für dich die Verfügbarkeit in den jeweiligen Unterkünften. Es gibt zwei mögliche Ergebnisse:
 
 Es gibt Verfügbarkeit
Wir treffen alle notwendigen Vorbereitungen für deinen Trip. Sobald die Buchung bestätigt ist, schicken wir dir eine Bestätigung und deinen persönlichen Wanderguide. Die restlichen 70% müssen mindestens zwei (2) Wochen vor Beginn des Trekkings bezahlt werden.
 
X Es gibt keine Verfügbarkeit 
Wenn es keine Verfügbarkeit gibt, suchen wir in Absprache mit dir nach anderen Startterminen oder einem anderen Trekking. Gibt es keine anderen Optionen für dich? Dann wird die Anzahlung von 30% zurückerstattet.
 
Stornierungsbedingungen
Wenn alle Unterkünfte dieses Trekkings gebucht und bestätigt sind, verlierst du deine Anzahlung von 30% zu jedem Zeitpunkt. Wenn du innerhalb von 14 Tagen vor Beginn des Trekkings stornierst, verlierst du den gesamten Buchungsbetrag.
 
Ist dir das noch nicht ganz klar oder hast du Fragen? Bitte kontaktiere uns über support@bookatrekking.com. Wir helfen dir gerne weiter.
 
 

Hinterlege jetzt nur eine Anzahlung!
Ab
pro Person
Siehe Gruppenrabatt
1 Person
2 Personen
3+ Personen
Verfügbar!
October 2022
Mo.
Di.
Mi.
Do.
Fr.
Sa.
So.
Personen
Abreisedatum:
Enddatum:
Personen
2
Gesamtpreis
Jetzt anzahlen
Send Inquiry
Jetzt Buchen

Über uns

Auf Bookatrekking.com findest du die Trekking Abenteuer, die dein Leben unvergesslich machen werden. Egal ob du den Inca Trail entdecken, oder den Kilimanjaro besteigen willst, Bookatrekking.com bietet ein breites und vielfältiges Angebot. Hier werden keine falschen Versprechungen gemacht, die Preise sind transparent und jede Buchung wird sofort bestätigt. Finde, vergleiche, buche und wandere.

© 2022 Bookatrekking BV

Filter Jetzt Buchen Anfrage senden