The Dingle Way wandern in Irland - Alles, was du wissen musst

Durch Rintsje Bosch

Finde die eine besondere Wanderung
Suchen
The Dingle Way wandern in Irland - Alles, was du wissen musst
Schnelle persönliche Beratung
Kostenlose Stornierung bis zu zwei Wochen im Voraus
Trekkingexperten pro Zielort

Wandern auf dem Dingle Way. Der Dingle Way, Slí Chorca Dhuibhne, ist eine bezaubernde Wanderung auf der Halbinsel Dingle in Irland. Dies ist ein seltener Teil Irlands, in dem noch immer Gälisch gesprochen wird, jahrhundertealte Höfe unter den Bergen liegen und wo du uralte Stätten finden kannst, die über ein dünn besiedeltes Gebiet verstreut sind.

Der Dingle Way verläuft entlang der Küstenlinie des westlichsten Punktes des irischen Festlandes und liegt nördlich des Kerry Way und des Beara Way. Dieser atemberaubende Weg führt dich durch atemberaubende archäologische Stätten, umgeben von Küsten- und Gebirgslandschaften. Wenn du auf der Suche nach einem Trekking-Abenteuer in Irland bist, ist der Dingle Way eine großartige Option!

Der Ursprung des Dingle Way

Der Dingle Way (irisch: Slí Chorca Dhuibhne) ist ein Fernwanderweg rund um die Dingle-Halbinsel im County Kerry, Irland. Er ist ein 179 Kilometer langer Rundweg, der in Tralee beginnt und endet und in der Regel in neun Tagen zurückgelegt wird. Er ist vom National Trails Office des Irish Sports Council als National Waymarked Trail ausgewiesen und wird vom Dingle Way Committee und dem Kerry County Council verwaltet.

Der Dingle Way verläuft entlang der Küstenlinie des westlichsten Punktes des irischen Festlandes und liegt nördlich des Kerry Way und des Beara Way. Dieser atemberaubende Weg führt dich durch atemberaubende archäologische Stätten, umgeben von Küsten- und Berglandschaften. Wenn du auf der Suche nach einem Trekking-Abenteuer in Irland bist, ist der Dingle Way eine tolle Option!

Jetzt buchen

Beste Saison für den Dingle Way in Irland

Im Gegensatz zu anderen Wanderungen in Europa, wie dem Alta Via 2 in den Dolomiten und dem Salzburger Almenweg in Österreich, wo du nur in den Sommermonaten wandern kannst, kannst du auf dem Dingle Way das ganze Jahr über wandern. Die beliebte Jahreszeit liegt zwischen März und Oktober, wobei der Mai der empfehlenswerteste Monat ist. Was du wissen solltest, ist, dass die Wetterbedingungen häufig nass und windig sind, unabhängig von der Jahreszeit, die du wählst. Packe also die notwendige Nass-/Warmwetterausrüstung ein und nimm immer ein zusätzliches, trockenes Paar Schuhe mit, das du am Ende des Tages tragen kannst. Eine gute Regenjacke und eine gute Überhose werden die besten Freunde sein.

The Dingle Way Karte

Unten findest du eine Karte mit den 8 Etappen des Dingle Way, die in Tralee, auf der Halbinsel Dingle, starten und enden:

Wusstest du, dass wir alle Hütten für den Dingle Way für dich buchen können? Schau dir hier alle unsere Optionen an.

Der Dingle Way: Die Route von Tag zu Tag

Der Dingle Way beginnt und endet in der Stadt Tralee auf der Halbinsel Dingle, in der Grafschaft Kerry, Irland. Der Weg ist traditionell in 8 Etappen mit einer durchschnittlichen Gehzeit von 7 Stunden pro Tag unterteilt. Nachfolgend findest du eine Beschreibung der einzelnen Etappen auf dem Dingle Way:

Tag
1

Ankunft in Tralee

Heute wirst du dich auf den Weg nach Tralee machen müssen. Hier verbringst du die Nacht, um dich auf dein Abenteuer auf dem Dingle Way vorzubereiten.

Grand Hotel Tralee (Tralee)

Info
Grand Hotel Tralee (Tralee)
Tag
2

Tralee bis Camp

Dauer: 04:59 h
Abstand: 18.2 km
Aufstieg: 310 m
Abstieg: 260 m

Der Dingle Way Trail beginnt in Tralee, neben dem Kerry County Museum. An den Geländern des Parks rechts neben dem Museum findest du das Schild, das den offiziellen Beginn des Dingle Way markiert. Auf der anderen Seite des Parks findest du die Princes Street. In der Princes Street biegt man links ab und fährt bis zum Princes Quay und auf einen Kreisverkehr zu. Biege rechts ab, um dein Dingle-Way-Abenteuer zu beginnen, indem du dem Kanalweg nach Blennerville folgst. Nun geht es entlang des Kanalweges bis zur Brücke gegenüber der Blennerville Windmill. Nun geht es über den Kanal in Richtung des Dorfes.

Der Dingle Way folgt der Hauptstraße N86 nach Dingle für ein kurzes Stück über Blennerville. Nachdem du den Kanal überquert hast, biege die zweite Straße links ab. Wenn du in die Flanken des Slieve Mish-Gebirges aufsteigst, folgst du einigen ruhigen Landstraßen. Der Trail führt etwa 3 Kilometer nach Tonavane, wo der Weg nach Westen in den offenen Berghang abbiegt. Folge dem Weg durch sumpfiges Gelände und wandere an mehreren atemberaubenden Gletschertälern vorbei.

Auf deinem Weg wirst du auch auf die erhaltenen Ruinen des Oratoriums von Killelton stoßen. Der letzte Abschnitt der heutigen Etappe führt dich in ein Tal hinunter, überquert den Finglas River und führt weiter bergauf zu einer Nebenstraße. Hier biegst du nach rechts ab und folgst dem Weg etwa 1 Kilometer bergab bis zum Camp.

Camp Junction House (Camp)

Info
Camp Junction House (Camp)
Tag
3

Camp bis Annascaul

Dauer: 05:08 h
Abstand: 18.2 km
Aufstieg: 380 m
Abstieg: 400 m

Nach dem Camp führt der Weg westlich der Überquerung des Finglas-Flusses. Etwa 2 km lang führt dich der Dingle Way in Richtung Südwesten, während er langsam aus dem Tal aufsteigt. Während dieses Abschnitts kannst du die Aussicht auf den Caherconree-Berg (835 m) und das Megalithkastell in der Nähe seines Gipfels bewundern. Auf 235 m geht es über den Sattel zwischen den Gipfeln des Corrin und des Knockbrack, und dann geht es weiter mit herrlichen Ausblicken auf die Bergkämme von Moanlaur und Knockmore zu deiner Linken.

Der Weg führt dann allmählich hinunter in einen kleinen Wald, den einzigen auf dem gesamten Dingle Way. Nach etwa 2 Kilometern geht es durch den Wald. Wenn du aus dem Wald herauskommst, folge einer kleinen Nebenstraße in Richtung Süden bis zum Emlagh River. Der Dingle Way biegt dann allmählich nach Westen ab und offenbart die schönen Aussichten auf Inch Beach.

Nach einer anregenden Pause am Strand führt der Weg weiter in Richtung Maum. Vom Strand aus steigt der Dingle Way hinter einer Reihe von Häusern zur Bucht hinauf und führt dich durch kleine Straßen weg von der Küste. Nachdem du den Gipfel des Knockafeehane umrundet hast, kannst du das Gletschertal sehen, auf dem sich der Lough Annscaul befindet. Weiter geht es 2 Kilometer in das Herz von Annascaul hinein.

The Old Anchor Inn (Annascaul)

Info
The Old Anchor Inn (Annascaul)
Tag
4

Annascaul bis Dingle

Dauer: 06:29 h
Abstand: 23.4 km
Aufstieg: 400 m
Abstieg: 430 m

Nach Annascaul mündet der Dingle Way für eine Weile in die viel befahrene Straße Tralee-Dingle, biegt dann aber für 4 Kilometer in eine ruhigere Straße ein, bevor er neben den Ruinen der Minard-Burg aus dem 16. Jahrhundert auf Meereshöhe absteigt. Nachdem du den Strand verlassen hast, steigst du durch einen steilen, schmalen Pfad hinauf zu einigen klassischen irischen Boreens und Nebenstraßen, die dich für etwa 6 km durch das umliegende Farmland führen. Vor Lispole bist du von einer atemberaubenden Aussicht auf die Gipfel Croaghskearda (608 m) und An Cnapán Mór (649 m) im Norden umgeben. Nachdem die N86 überquert ist, führt der Dingle Way nach Norden in Richtung Croaghskearda-Berg.

Folge der Nebenstraße für etwa 2 Kilometer. Der Weg führt dann über Ackerland und steigt auf die unteren Berghänge an. Dieser Abschnitt des Dingle Way kann ziemlich schlammig werden, deshalb solltest du unbedingt Gamaschen mitbringen. Nachdem du die Garfinny River-Brücke überquert hast, führt der Dingle Way wieder nach Südwesten in Richtung Dingle.

Dingle Harbour Lodge (Dingle)

Info
Dingle Harbour Lodge (Dingle)
Tag
5

Dingle bis Dunquin

Dauer: 05:57 h
Abstand: 21.4 km
Aufstieg: 410 m
Abstieg: 370 m

Heute beginnt dein Tag mit einem Spaziergang entlang des Hafens, wo du die Brücke über den Milltown River überquerst und der Hauptstraße einen Kilometer lang folgst. Dann folgst du einer Nebenstraße, die in eine raue Gegend mit tiefliegendem Ackerland führt. Von hier aus geht es etwa 3 Kilometer weiter und dann, den Schildern folgend, geht es nach Norden, wo du nach 300 Metern auf die "Pilgerroute" stoßen. Der Dingle Way verlässt dann die "Pilgerroute" und biegt nach 1,5 Kilometern querfeldein nach Nordwesten ab. Nach dem Mám an Óraigh-Sattel führt der Weg hinunter auf eine Nebenstraße, die nach Ventry führt.

Danach gehst du ca. 2,5 km durch den Strand über den Sand des Ventry-Hafens. Wieder einmal auf festem Land, folgt der Dingle Way für etwa 2 Kilometer einigen ineinander verschlungenen Nebenstraßen und Wegen, bis er auf die Slea Head Road trifft. Bitte Vorsicht beim Begehen dieses Abschnitts entlang der Straße. Eine Spur auf der rechten Seite führt dich wieder zurück zum Dingle Way. Danach gehst du 7 Kilometer am Fuße des Mount Eagle entlang und genießt einen herrlichen Blick über den Atlantik.

Der letzte Teil der heutigen Etappe führt dich noch einmal für 3 km durch die Hauptstraße und führt dann hinunter zu einem malerischen und sehr beliebten Pier, einem wahren Symbol Irlands. Die nächste Abzweigung nach rechts führt dich direkt nach Dunquin.

An Portán Guest House (Dunquin)

Info
An Portán Guest House (Dunquin)
Tag
6

Dunquin bis Feohanagh

Dauer: 05:09 h
Abstand: 19.6 km
Aufstieg: 160 m
Abstieg: 170 m

Heute beginnst du mit einem zügigen Aufstieg aus Dunquin heraus. In nördlicher Richtung biegt der Dingle Way in einen Schotterweg ab und führt dann um die Schulter des An Ghráig herum, der sich auf 120 m Höhe über dem Meeresspiegel befindet. Die Route führt dann abwärts und trifft wieder auf die Hauptstrasse.

Nach einem Spaziergang über das Grasland und vorbei am kleinen Clogher Beach führt der Dingle Way an einigen Klippen vorbei, bevor er auf Asphalt ankommt, wo er in Richtung Nordosten weiterführt. Der Weg erreicht bald eine T-Kreuzung, an der es in letzter Zeit einige Veränderungen gegeben hat. Der Weg geht nach rechts, gefolgt von einer sofortigen Wendung nach links, und geht die Ostseite des Golfplatzes hinauf statt nach Westen.

Nach Smerwick Harbour führt dich der Dingle Way etwa 6 Kilometer lang durch den Strand, bevor du Murreagh und Ballydavid erreichst. Nach Ballydavid wanderst du etwa 3 Kilometer an den Klippen entlang, bevor du ins Landesinnere zurückkehrst und bei Glashabeg wieder auf die Straße stößt. Nun geht es weiter auf der Strecke nach Feohanagh.

The Old Pier Guest Accommodation (Feohanagh)

Info
The Old Pier Guest Accommodation (Feohanagh)
Tag
7

Feohanagh bis Cloghane

Dauer: 08:01 h
Abstand: 26.4 km
Aufstieg: 790 m
Abstieg: 800 m

Während dieser Etappe erreichst du den höchsten Punkt auf dem Dingle Way. Bei schlechten Wetterbedingungen und schlechter Sicht empfehlen wir eine Fahrt nach Cloghane.

Heute verlässt du Feohanagh und folgst dem Dingle Way durch eine alte, grüne Straße zum Gipfel Cnoc na mBristi im Nordosten. Es folgt ein langer und steiler Anstieg zur Schulter des Brandon-Berges um den Sattel zwischen Masatiompan und Piaras Mór herum. Für den Abstieg wird die Verwendung von Wanderstöcken empfohlen, da der Weg recht steil ist und die Wege schlammig sein können. Der Abstieg erfolgt dann allmählich und führt dich ins Tal. Nach weiteren 4 Kilometern kommst du auf eine breitere Straße, die dich zum Dorf Brandon führt. Die letzte Etappe dieses Abschnitts führt dich vom Pier in Brandon über etwas mehr als 6 km über Wege, bevor du schließlich das Cloghane Village erreichst.

Mount Brandon Hostel (Cloghane)

Info
Mount Brandon Hostel (Cloghane)
Tag
8

Cloghane bis Kilshannig

Dauer: 04:19 h
Abstand: 16.8 km
Aufstieg: 70 m
Abstieg: 70 m
Nach Cloghane folgst du einer ruhigen, hügeligen Straße, die nach Drom Hill nach Norden abbiegt. Dieser Abschnitt des Dingle Way ist etwa 3,5 km lang, bevor er dich durch Drom und Farrendalouge führt und bei Fermoyle wieder auf die Küste trifft. Der Abschnitt zwischen Fermoyle und Kilshannig besteht hauptsächlich aus Sandstränden, wobei mehrere Bäche zu überqueren sind. Nach einem Tag mit starkem Regen oder bei Flut können diese Bäche extrem tief werden. Es ist ratsam, zu den höher gelegenen Sanddünen zu gehen, wo sie leichter zu überqueren sind.

Harbour House B&B (Castlegregory)

Info
Harbour House B&B (Castlegregory)
Tag
9

Kilshannig bis Camp

Dauer: 06:01 h
Abstand: 23.4 km
Aufstieg: 120 m
Abstieg: 70 m
Der erste Teil der heutigen Route führt hauptsächlich am Strand entlang. Dann kommst du in Castlegregory an. Dies ist ein ruhiges Dorf mit einem besonderen Charme. Wenn du Castlegregory verlässt, führt der Weg durch ein sumpfiges Gebiet. Bei Aughacasla führt dich der Weg an der Tralee Bay vorbei, von wo aus du einen wunderbaren Blick auf das Wasser, den Strand und die hoch aufragenden Berge in der Ferne hast.

Camp Junction House (Camp)

Info
Camp Junction House (Camp)
Tag
10

Camp bis Tralee

Dauer: 04:52 h
Abstand: 18 km
Aufstieg: 230 m
Abstieg: 280 m
Am letzten Tag der Wanderung überquerst du den Finglas River und wanderst bergauf ins Tal. Du wirst auf die gut erhaltenen Ruinen des Killelton Oratory stoßen. Der Weg führt dich an einigen atemberaubenden Gletschertälern vorbei und weiter über sumpfiges Gelände. Der Weg führt weiter in einen offenen Berghang, bevor er die Slieve Mish Bergkette erreicht. Du wanderst dann durch Blennerville, wo du die Windmühle findest. Dann kommst du wieder zum Princes Quay und ein Stück weiter zum Kerry County Museum; dem Endpunkt dieser Wanderung.

Grand Hotel Tralee (Tralee)

Info
Grand Hotel Tralee (Tralee)
Tag
11

Abreise

Nach dem Frühstück sind unsere Dienstleistungen und dein Dingle Way Abenteuer vorbei. Wir wünschen eine sichere Heimreise!
Gesamtes Programm ausblenden

Wie komme ich zum Ausgangspunkt des Dingle Way?

Der Dingle Way beginnt und endet in Tralee, dem Hauptort und Verwaltungszentrum von Kerry. Der Dingle Way-Pfad beginnt am Town Park Gate an der Westseite der Ashe Hall am Ende der Denny Street, in der Nähe des Kerry County Museum. Der Dingle Way wird traditionell im Uhrzeigersinn von Tralee aus im Norden bis Camp und dann südwestlich bis Annascaul begangen.

Wie kommt man nach Tralee?

Am bequemsten ist ein Flug zum Flughafen Kerry, der 19 Kilometer außerhalb der Stadt liegt und von Dublin, London-Luton, London-Stanstead und Frankfurt-Hahn angeflogen wird.

Du kannst Tralee auch mit dem Zug von Mallow aus erreichen, wo du eine Verbindung von/nach Cork und Dublin bekommst. Die Züge verkehren fast jeden Tag alle zwei Stunden, außer sonntags, wenn die Verbindungen weniger häufig sind. Es gibt auch direkte Busse, die Tralee mit Cork und, mit einem Umsteigen in Limerick, mit Galway und Dublin verbinden.

Dingle Way Unterkünfte

Auf dem Dingle Way kannst du entweder in einem gemütlichen Hotel oder in einem typisch irischen B&B übernachten, wo du herzlich empfangen wirst und ein typisch irisches Frühstück bekommst. Die Unterkunftsmöglichkeiten können manchmal etwas begrenzt sein. Der Dingle Way ist ein beliebter Wanderweg in Irland, auf dem jedes Jahr Tausende von Wanderern unterwegs sind. Die Organisation der Etappen und die Buchung der Unterkunft sollte nicht auf die leichte Schulter genommen werden, denn die Hotels sind schon Monate im Voraus ausgebucht.

Gepäcktransfer auf dem Dingle Way

Der Dingle Way ist eine beliebte Wanderung und zieht jedes Jahr viele Touristen an. Die Tourismusindustrie auf der Dingle-Halbinsel heißt diese Besucher willkommen und hat verschiedene Dienstleistungen entwickelt, um die Wanderung um die Halbinsel einfacher und leichter zu machen. Einer dieser Dienste ist der Gepäcktransfer, der auch bei anderen Treks auf den Britischen Inseln, wie dem Great Glen Way und dem West Highland Way, beide in Schottland, sehr beliebt ist.

Es gibt mehrere Agenturen, die Gepäcktransfers auf dem Dingle Way anbieten, und die meisten von ihnen bieten ihren Service für etwa 15,- EUR pro Gepäckstück und Tag an. Die Gepäcktransferunternehmen holen dein Gepäck jeden Morgen von deinem Hotel ab und sorgen dafür, dass sie bei deiner Ankunft an deiner nächsten Haltestelle auf dich warten. Auf diese Weise kannst du die Wanderung ohne zusätzliches Gewicht auf deinen Schultern genießen. Ziemlich praktisch, nicht wahr?

Gepäcktransfer auf dem Dingle Way

Bei Bookatrekking.com buchen wir nicht nur deine Hütten, wir schicken dich auch mit einem umfassenden Wanderguide mit den wichtigsten Informationen für deine Dingle Way auf den Weg, einschließlich interaktiver Komoot-Karten. Stöbere hier durch all unsere Angebote und lass deine Träume Wirklichkeit werden.

Zelten auf dem Dingle Way

Nun, technisch gesehen gibt es kein Gesetz, das Camping oder wildes Zelten auf der Halbinsel Dingle verbietet, und du findest wahrscheinlich viele Geschichten von Leuten, die es getan haben. Wenn du es ausprobieren möchtest, kannst du das tun. Wenn du jedoch auf der Dingle-Halbinsel campen möchtest, solltest du zunächst folgendes in Betracht ziehen: Das Gelände entlang des Dingle Way kann sehr exponiert sein, was bedeutet, dass es auf höher gelegenem Gelände wenig oder keinen Schutz vor den starken Winden und dem Regen gibt. Im Frühling kann ein Großteil des Hochlandes sehr schlammig sein, und es kann schwierig sein, eine trockene Stelle zu finden. Wenn du trotzdem auf dem Dingle Way campen möchtest, solltest du darauf vorbereitet sein und die richtige Ausrüstung dafür haben, denn das Wetter in Irland ist nicht gerade camping-freundlich!

Bist du dir noch nicht sicher oder möchtest du deine Pläne für die Dingle Way mit einem unserer Trekkingexperten besprechen? Nimm noch heute Kontakt auf und verwandle deine Träume in Erinnerungen!

Packliste für den Dingle Way

Egal, wo und wie lange du wandern gehst. Die richtige Ausrüstung zu haben, ist von größter Bedeutung. Für deine Wanderung brauchst du als erstes einen guten Rucksack. Die Größe deines Rucksacks hängt von der Anzahl der Tage, die du wandern wirst, der Jahreszeit und der Kleidung ab, die du mitnimmst. Wenn du einen Gepäcktransport hast, ist der Komfort deines Tagesrucksacks am wichtigsten. Wir haben eine Packliste mit den wichtigsten Kleidungsstücken zusammengestellt, die du mitnehmen solltest, und einigen Extras, die du vielleicht nützlich findest:
  • Essentials

  • Extras

Ist es sicher, auf dem Dingle Way zu gehen?

Was den Schwierigkeitsgrad betrifft, so ist der Dingle Way eine leichte bis mittelschwere Wanderung. Es gibt einige Streckenabschnitte auf dem Weg, die anspruchsvoller sind, da sie einige steile Anstiege und steile Abstiege beinhalten. Auch die Sicht kann aufgrund von Nebel und tiefhängenden Wolken manchmal eine Herausforderung sein, vor allem auf Etappe 6, von Feohanagh nach Cloghane. Trotz der gelegentlich schlechten Sicht ist der Dingle Way eine sichere Wanderung. Der Weg ist breit und mit einem gelben Pfeil auf schwarzem Hintergrund deutlich markiert.

Ist es sicher, auf dem Dingle Way zu gehen?

Sicherheitstipps im Dingle Way

Auch wenn dies weit entfernt von einer Trekkingtour im Himalaya ist, können immer unerwartete Dinge passieren und du könntest auch Hindernisse auf den Wanderwegen entlang des Weges finden. Dingle Way ist sicher, die Wege sind ziemlich einfach und es gibt keinen extremen Höhenunterschied. Dennoch verdient jede Wanderung aus Sicherheitsgründen einen gewissen Respekt: Respekt vor dem Gelände, den Wegen, der Tier- und Pflanzenwelt, den lokalen Regeln und Vorschriften und vor allem deinen körperlichen Fähigkeiten und deiner Sicherheit. Daher beachte bitte die folgenden Sicherheitsempfehlungen, um eine unvergessliche und sichere Wandererfahrung zu haben:

  • Kenne deine Grenzen

    Bereite jede Etappe sorgfältig vor, um deine Energie klug einzusetzen, respektiere deine körperlichen und mentalen Grenzen und gehe keine unnötigen Risiken ein. Wenn du auf- oder absteigst, nutze immer vorhandene Hilfsmittel wie Geländer und Seile. Ist diese Wanderung für dich geeignet? Mache dich mit dem Bewertungssystem vertraut und finde heraus, ob diese Wanderung deinen Fähigkeiten entspricht. Wenn du immer noch professionellen Rat benötigst, kannst du dich jederzeit an die Experten von Bookatrekking.com wenden.

  • Bleibe auf markierten Wegen

    Das Wichtigste ist, die markierten Pfade niemals zu verlassen. Für eine einfache Navigation arbeiten wir mit unserem vertrauenswürdigen Partner Komoot zusammen, dessen interaktive Karten auch offline verfügbar sind und dir die notwendigen digitalen Mittel bieten, um von A nach B im Dingle Way zu gelangen. Als Backup solltest du sicherstellen, dass du einen Wanderführer oder eine Papierkarte dabei hast.

  • Vollständige Ausrüstung

    Stelle sicher, dass du die erforderliche Ausrüstung für die Bedingungen hast, mit denen du konfrontiert wirst, einschließlich geeigneter Kleidung, Schuhe und eventuell erforderlicher Ausrüstung für das Gelände, auf dem du wandern wirst. Trage immer Kleidung, die dem Wetter im Dingle Way angepasst ist, und schütze dich vor Kälte und Nässe oder Hitze und Sonne. Außerdem solltest du genug Essen und Wasser für die Dauer deiner Wanderung mitnehmen. Unterwegs könntest du (oder auch nicht) Snacks kaufen können.

  • Erreichbar bleiben

    Wenn du alleine oder in kleinen Gruppen wanderst, ist es ratsam, Menschen zu Hause über deine Pläne, die gewählte Route und deine voraussichtliche Rückkehrzeit zu informieren. Selbst kleine Zwischenfälle können zu unangenehmen Notfällen führen, daher stelle sicher, dass du jederzeit erreichbar bist. Nimm ein aufgeladenes Handy mit, das zumindest die Telefonnummern von engen Familienmitgliedern, deine Unterkünfte unterwegs und die Notrufnummern im Dingle Way enthält.

  • Respektiere die Natur

    Hinterlasse keinen Müll, vermeide Lärm, bleibe auf den markierten Wegen, störe die Tier- und Weidetiere nicht und respektiere geschützte Gebiete.

Wo kann ich den Dingle Way buchen?

Auf Bookatrekking.com kannst du den selbstgeführten Dingle Way und viele andere Treks buchen. Wir kümmern uns um alle Details für dich, einschließlich der Organisation von Unterkünften und der Versorgung mit relevanten Informationen rechtzeitig vor deiner Wanderung. Unsere Angebote findest du hier. Auf unserer benutzerfreundlichen Plattform kannst du verschiedene Trekking-Optionen durchstöbern und vergleichen und so das perfekte Angebot für deine Interessen, Fähigkeiten und dein Budget finden.

Wenn du Fragen zu einem bestimmten Trekking hast oder Hilfe bei der Auswahl brauchst, steht dir unser Team von Trekkingexperten zur Seite. Melde dich einfach bei uns und wir geben dir gerne persönliche Empfehlungen und Ratschläge, damit du das Trekking-Abenteuer deines Lebens planen kannst.

Ist den Dingle Way nicht dein Ding und du bist auf der Suche nach anderen coolen Abenteuern? Schau dir einen unserer folgenden Blogbeiträge an:

Über uns

Bei Bookatrekking.com findest du den Trek, der dein Leben unvergesslich machen wird. Egal, ob du den Inka-Pfad erkunden oder den Kilimandscharo besteigen willst. Bookatrekking.com hat ein breites und vielfältiges Angebot an erstklassigen Treks. Hier werden keine falschen Versprechungen gemacht. Transparente Preise und Buchungen werden sofort festgelegt. Finde, vergleiche, buche und trecke!
Lies mehr über uns
Über uns

Auch interessant

Mehr lesen