Pages

Reiseziele
    Sprachen
  • English
  • Español
  • Deutsch
  • Nederlands
    Currencies
  • € Euro
  • £ British Pound
  • USD $
  • CAD $
  • SEK
  • NOK
  • DKK
  • AUD $
  • CHF
  • NZD $
  • ZAR
  • HK $
  • SGD $

Der Rob Roy Way beginnt in dem malerischen Dorf Drymen vor den Toren Glasgows und endet in der lebhaften Touristenstadt Pitlochry in Perthshire. Diese Route folgt den Spuren von Rob Roy MacGregor, dem legendären schottischen Geächteten, der die Gegend um 1700 unsicher machte. Der Rob Roy Way folgt kleinen Pfaden und schmalen Straßen und führt durch dichte Wälder vorbei an den beeindruckenden Seen Loch Venachar, Loch Lubnaig, Loch Verdien und Loch Tay. Unterwegs kannst du die vielen Ausblicke auf die mächtigen Gipfel der schottischen Highlands genießen, von denen der Ben Lawers der höchste ist. Abwechselnd führt die Route über ruhige, malerische Straßen und Wege durch die schottische Landschaft, in der die Zeit stehen geblieben zu sein scheint. Komm mit uns auf diese historische Route und folge Rob Roy ganz nah.

Der Rob Roy Way ist einer der "Great Trails" in Schottland und 128 Kilometer lang, also 80 Meilen. Die Route führt von Drymen nach Pitlochry. Mit einer alternativen, wilderen Route über Amulree kannst du die Strecke auf eine Gesamtlänge von 155 Kilometern verlängern. Bist du bereit, in die Fußstapfen von Schottlands beliebtestem Schurken zu treten? Dann nichts wie los!

Du suchst nach einem Wanderabenteuer in Schottland? Hier findest du alle unsere Trekkingmöglichkeiten, darunter auch den Rob Roy Way.



Ursprung des Rob Roy Way


Rob Roy wurde durch Zufall zu Schottlands berühmtestem Gesetzlosen. Roy ist eine Anglisierung des gälischen "ruadh", was "rot" bedeutet: Roter Rob. Rob ist nicht mit Robin Hood zu verwechseln. Sein Territorium wurde beschlagnahmt und sein Nachname wurde nach seinem Tod 40 Jahre lang verboten. Manche hielten ihn wegen seiner Großzügigkeit gegenüber den Armen für einen Helden, andere sahen in ihm einen Schurken, weil er Vieh stahl. Rob Roy ist nicht weit von der Route entfernt begraben. Jetzt - drei Jahrhunderte später - trägt ein Fernwanderweg seinen Namen als Hommage.

Die Route führt durch Orte, an denen Rob Roy und sein Clan aktiv waren, insbesondere in der Gegend um Aberfoyle und Killin. Sie folgt auch vielen der Pfade und Wege, die Rob Roy benutzt haben könnte, und die Wanderung vermittelt einen guten Eindruck von dem Ort, an dem er gearbeitet, gekämpft und gelebt hat. Geschichtsliebhaber kommen auf dem Weg an vielen historischen Stätten vorbei, darunter römische Festungen und Viadukte, Crannogs (auf Seen gebaute Häuser) sowie stehende Steine, Festungen und Steinkreise, die von prähistorischen Siedlern hinterlassen wurden. Entlang des Weges stößt du auf Militärstraßen und Brücken, die von den englischen Truppen während des Jakobitenaufstands gebaut wurden, während die Schauplätze von Clanfehden und die Geschichten von Rob Roys Abenteuern den Charme dieser landschaftlich reizvollen Wanderung noch verstärken.

Wenn du ein Rob Roy Way-Paket über Bookatrekking.com buchst, erhältst du einen Wander Guide mit vielen nützlichen Tipps und Hintergrundinformationen. Alle unsere Rob Roy Way-Pakete findest du hier.



Abstand: Wie lang ist der Rob Roy Way?


Der Rob Roy Way beginnt in Drymen, wo auch der West Highland Way vorbeiführt, und endet in Pitlochry. Die Route verläuft südlicher als der Great Glen Way, ist 128 Kilometer lang (80 Meilen) und in 7 Etappen unterteilt. Die Route führt dich durch die wunderschöne Landschaft der Highlands, durch Wälder, entlang von Tälern und Flüssen. Sie führt dich auch an den Orten vorbei, an denen Rob Roy gearbeitet, gekämpft und gelebt hat, sowie an römischen Forts und Steinkreisen.

Rob Roy Way: Wetter und beste Jahreszeit


Wenn es um die beste Jahreszeit zum Wandern auf dem Rob Roy Way geht, ist das Wetter so ziemlich immer gleich, egal wann du gehst. Du kannst das entweder als Vorteil oder als Nachteil sehen. In den Highlands ist das Wetter immer schlecht. Du kannst sogar alle vier Jahreszeiten an einem Tag erleben ... und es wird mit Sicherheit regnen. Das ist die harte Wahrheit. Offiziell ist die beste Zeit in den Sommermonaten, Juli und August. Im Sommer steigt die Durchschnittstemperatur leicht an und die Tage sind länger. Aber in diesen beiden Monaten ist Moskitosaison und das kann ziemlich lästig sein. Eine geeignetere Zeit ist der Frühling, d.h. Mai bis Juni, wenn die Temperaturen ungefähr so hoch sind wie im Sommer, es weniger regnet und vor allem keine Mücken gibt.

Wenn du Hilfe bei der Planung deines Rob Roy Way-Trips brauchst, findest du hier alle unsere Angebote.



Rob Roy Way: Karte


Unten findest du eine Karte mit den 7 Etappen des Rob Roy Way, der in Drymen beginnt und in Pitlochry endet.



Für detailliertere und interaktive Karten können wir dir einen Blick auf unsere Komoot-Sammlung für den Rob Roy Way empfehlen.

Rob Roy Way: Der Weg von Tag zu Tag


Der Rob Roy Way ist in 7 Etappen unterteilt, beginnt in Drymen und endet in Pitlochry. Diese Route beinhaltet nicht die alternative, wildere Route über Amulree, die an einem zusätzlichen Tag bewältigt werden kann.

Tag 1: Von Drymen nach Aberfoyle
Der Weg führt dich in den Wald und kreuzt bald den West Highland Way. Du kommst an dem malerischen Muir Park Reservoir vorbei, das von offenen Wiesen umgeben ist. Der Weg führt dich weiter durch den ausgedehnten Loch Ard Forest mit seinen gelegentlich weiten Ausblicken und weiter nach High Corrie und zum Corrie Viaduct. Der Weg führt weiter über Clashmore Cottage zu den Ruinen der Kirkton Church.


Länge: 18 Kilometer / 11 Meilen

Gehzeit: 5,5 Stunden


Tag 2: Aberfoyle nach Callander
Heute beginnt der Weg wieder im Wald und führt dich in östlicher Richtung zu den Mentheit Hills. Der Weg beginnt anzusteigen, bis du einen spektakulären Blick auf die Gipfel von Stuc Odhar und Ben Lei hast. Außerdem hast du einen wunderbaren Blick auf Loch Venachar. Von hier aus geht es hinunter zum Ufer des Loch Venachar und durch die Wälder von Coihallan Woods erreichst du Callander.


Länge: 15 Kilometer / 9 Meilen

Gehzeit: 4.45 Stunden

Tag 3: Callander nach Strathyre
Der Weg führt dich an einem ehemaligen römischen Kastell vorbei zur Eisenbahnlinie am Südufer des Flusses Teith. Der Weg führt dich in den Wald und vorbei an den Falls of Leny, mit dem Gipfel des Ben Ledi im Hintergrund. Anschließend wanderst du durch offene Wiesen zum Südufer des Loch Lubnaig. Von hier aus steigt der Weg an und bietet herrliche Ausblicke auf Glen Ample, den Pass of Leny und Strathyre.


Länge: 14 Kilometer / 9 Meilen

Gehzeit: 4,5 Stunden




Tag 4: Strathyre nach Killin
Heute überquerst du zunächst den Fluss Balvag und wanderst dann in den Wald. Dann überquerst du den Fluss Kendrum Burn und wanderst vor Lochearnhead. Der Weg steigt ein wenig an und bietet wunderbare Ausblicke auf den langgestreckten Loch Tay, Ben Lawers und Killin.

Länge: 20 Kilometer / 13 Meilen
Gehzeit: 6 Stunden

Tag 5: Killin nach Ardtalnaig
Heute beginnt der Weg gleich mit einem Anstieg durch den Wald, wo du den kleinen Stausee Lochan Breachlaich und eine schöne Aussicht über Loch Tay mit dem Gipfel des Ben Lawers im Hintergrund findest. Bitte beachte, dass der Weg an manchen Stellen etwas sumpfig sein kann.


Länge: 19 Kilometer / 12 Meilen

Gehzeit: 6 Stunden


Tag 6: Ardtalnaig nach Aberfeldy
Der Weg folgt den Ufern des Loch Tay und bei Acharn steigst du an den Falls of Acharn vorbei auf. Der Weg führt nun weiter am offenen Hang entlang (auch bekannt als Queen's Drive) und bietet großartige Ausblicke auf die Gipfel von Ben Lawers, Meal Garbh und Meal Geigh. Du kommst dann an Kenmore vorbei, das am Ufer des Lach Tay liegt, mit dem Taymouth Castle.


Länge: 23 Kilometer / 15 Meilen

Gehzeit: 7 Stunden

Tag 7: Von Aberfeldy nach Pitlochry
Du folgst zunächst einem bewaldeten Pfad entlang des Flusses Tay, bis du Garandfully erreichst. Hier überquerst du den Fluss nach Strathtay. Der Weg führt weiter durch die Dunfallandy Hills, in ein Waldgebiet und an einem historischen Steinkreis vorbei. Der Weg führt dann hinunter zum Fluss Tummel und endet über die Brücke im Zentrum von Pitlochry.


Länge: 15 Kilometer / 9 Meilen

Gehzeit: 5 Stunden




Rob Roy Way Unterkunft


Auf dem Rob Roy Way kannst du entweder in einem gemütlichen Hotel in einer kleinen Stadt übernachten oder auf einem der verschiedenen Campingplätze entlang des Weges zelten. Wildes Zelten entlang des Rob Roy Way ist ebenfalls eine Option. Allerdings können die Übernachtungsmöglichkeiten manchmal begrenzt sein. Das Problem beim Rob Roy Way ist, dass die Etappen meist in sehr kleinen Städten beginnen und enden, in denen es meist nur 1, 2 oder vielleicht 3 Unterkunftsmöglichkeiten gibt. Der Rob Roy Way ist ein beliebter Wanderweg in Schottland und zieht jedes Jahr Tausende von Wanderern an. Die Organisation der Etappen und die Buchung von Unterkünften sollte nicht auf die leichte Schulter genommen werden. Die Hotels können schon Monate im Voraus ausgebucht sein.

Brauchst du Hilfe bei der Organisation deiner Unterkunft auf dem Rob Roy Way? Hier findest du alle unsere Angebote inklusive Unterkunft.



Gepäcktransport auf dem Rob Roy Way


Der Rob Roy Way ist ein sehr beliebter Wanderweg, der jedes Jahr Tausende von Touristen anlockt. Dank seiner Beliebtheit gibt es immer eine Möglichkeit, dein Gepäck zu transportieren. Dein Koffer wird jeden Morgen von deinem Hotel abgeholt und wartet am Ende des Tages in deinem nächsten Hotel auf dich. Schon praktisch, oder?

Der Gepäckstransport ist in unserer Rob Roy Way Tour enthalten. Hier findest du alle unsere Optionen!

Den Rob Roy Way wandern: Start- und Endpunkt


Der Rob Roy Way beginnt in Drymen und endet in Pitlochry. Der Weg wird traditionell von Süden nach Norden gewandert, kann aber auch in umgekehrter Richtung begangen werden. Sowohl Drymen als auch Pitlochry sind mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen.

Startpunkt
Um nach Drymen zu kommen, nimmst du am einfachsten ein Flugzeug, den Zug oder den Bus nach Glasgow. Von dort aus brauchst du mit dem Zug und dem Bus etwa 2 Stunden nach Drymen. Drymen hat eine lange Geschichte des Tourismus. Im 18. und 19. Jahrhundert war Drymen ein beliebter Zwischenstopp für Viehtreiber aus den Highlands. Heutzutage ist das nicht mehr der Fall, aber Drymen ist noch genauso touristisch wie damals! Es gibt mehrere Restaurants, Kirchen und die Ruinen von Buchanan Castle.


Endpunkt

Der Rob Roy Way endet in Pitlochry. Von hier aus kannst du mit Zug und Bus in etwa 3,5 Stunden nach Glasgow zurückkehren.

Brauchst du Hilfe beim Transport auf dem Rob Roy Way? Unsere Trekkingexperten helfen jedes Jahr Hunderten von Wanderern bei der Organisation ihrer Wanderungen und wir würden uns freuen, wenn wir auch dir helfen können. Nimm Kontakt mit uns auf und genieße deinen Wanderurlaub ohne Stress!



Tipps für deine Packliste


Auf dem Rob Roy Way ist es von entscheidender Bedeutung, auf das wechselhafte Wetter vorbereitet zu sein. Schottland hat ein sehr vielfältiges Klima, und du kannst alle vier Jahreszeiten an einem Tag erleben! Es ist daher unbedingt notwendig, Kleidung, Schuhe und Accessoires einzupacken, die für die wechselnden Wetterbedingungen geeignet sind.

Dabei soll man versuchen, die Kleidung nach dem "Drei-Lagen-Prinzip" zu gestalten. Dieses besteht aus einer Unterlage, die die Feuchtigkeit von der Haut aufnimmt, einer Mittellage, die für etwas Wärme sorgen soll, und einer wasserdichten Außenlage, die dich vor Regen und Wind schützt. Hier sind unsere Empfehlungen für eine Wanderung auf dem Rob Roy Way:

- Hosen, wasserdicht, leicht und schnell trocknend
- Hemden für Basisschicht
- Wasserdichte Jacke
- Warme Mütze und Handschuhe
- Trekkingstiefel, eingelaufen
- Socken von guter Qualität
- Extra Schuhe für abends
- Karte
- Müllsäcke
- Pfeife zum Herbeirufen von Hilfe bei Unfällen
- Wasserflasche mit genug Wasser, um dich zu deinem nächsten Ziel zu bringen
- Taschenlampe (vorzugsweise eine Kopftaschenlampe) mit Ersatzbirne und Batterien
- Notfallnahrung und Snacks (energiereiche Snacks wie Schokolade, Trockenfrüchte, Energieriegel usw.)
- Wanderstöcke
- Erste-Hilfe-Kit

Wo buche ich diese Wanderung?


Wenn du den Rob Roy Way in aller Ruhe wandern möchtest, bist du bei Bookatrekking.com genau richtig. Willst du in komfortablen Zimmern übernachten, lokale Tipps für romantische Restaurants erhalten, eine maßgeschneiderte Route, dich nicht um den Gepäcktransport kümmern müssen und einfach nur in vollen Zügen genießen? Dann entscheide dich für eines unserer Bookatrekking.com-Angebote.Kontaktiere noch heute unsere Trekking-Experten und lass dich kostenlos beraten!

Bist du auf der Suche nach einer anderen Route oder einem anderen Wandergebiet in Großbritannien? Dann lies einen unserer anderen informativen Blogbeiträge:

-Cotswold Way wandern
-Great Glen Way, Schottland
-Dingle Way wandern
-Wandern in England
-Wandern in Wales
-Wandern in Irland
-Wandern in Schottland

Über uns

Auf Bookatrekking.com findest du die Trekking Abenteuer, die dein Leben unvergesslich machen werden. Egal ob du den Inca Trail entdecken, oder den Kilimanjaro besteigen willst, Bookatrekking.com bietet ein breites und vielfältiges Angebot. Hier werden keine falschen Versprechungen gemacht, die Preise sind transparent und jede Buchung wird sofort bestätigt. Finde, vergleiche, buche und wandere.

© 2022 Bookatrekking BV

Filter Jetzt Buchen Anfrage senden