Sprachen
  • English
  • Español
  • Deutsch
  • Nederlands
    Currencies
  • € Euro
  • £ British Pound
  • USD $
  • CAD $
  • SEK
  • NOK
  • DKK
  • AUD $
  • CHF
  • NZD $
  • ZAR
  • HK $
  • SGD $

Wurde der Marangu Route gesponsert von der berühmten Softdrink Firma? Nein, Coca Cola Route ist nur der Spitzname der Kilimanjaro Route, die auch als Tourist Route bekannt ist. Nicht weil es auf den anderen Treks keine Touristen gibt (die gibt es natürlich überall), sondern weil diese Route als einfachere Alternative zu den anderen gesehen wird. Einfacher, das heißt aber nicht einfach. Die unterschiedlichen Höhenlagen pro Tag auf der Route verursachen bei dem ein oder anderen Wanderer akklimatisierungs Probleme.

Aber in Sachen Komfort, unterscheidet sich die Marangu Route deutlich. Falls Zelten nicht so dein Ding ist, ist die Marangu Route zum Uhuru Peak genau das Richtige für dich. Die Mandara, Horombo und Kibo Huts könnte man schon fast als luxuriös eingerichtet bezeichnen. Gut, du musst zwar immer noch deinen eigenen Schlafsack mitbringen und fließendes Wasser wirst du in der Kibo auch nicht finden, aber wenn du bedenkst, dass du auf dem Kilimanjaro bist, kannst du dich über die Ausstattung wirklich nicht beschweren.

Marangu Programm



  • Tag 1 - Marangu Gate - Mandara Huts (8 km - 5 Meilen, 4-5 Stunden, 850m - 2800ft Anstieg)


Wir wandern von Moshi los zum Marangu Gate, wo erst noch ein paar notwendige Formalitäten auf uns warten, bevor es auf den Trek geht. Los geht es mit unserer Wanderung durch den wunderschönen, tropischen Regenwald. In den Gipfeln der Bäume haben wir die Chance schwarze-weiße Stummelaffen zu sehen. Der Trek wird breiter und die ersten Hänge machen sich bemerkbar. Nach etwa fünf Stunden erreichen wir die Mandara Huts, wo wir uns für die erste Übernachtung niederlassen.

  • Tag 2 - Mandara Huts - Horombo Huts (12 km - 7 Meilen, 6-8 Stunden, 1021m - 3350ft Anstieg)


Nach den Mandara Huts verwandelt sich die Umgebung nach und nach in eine Art Mondlandschaft. Sand, Felsen und eine unmenge and Steinen. Außerdem findest du hier auch Kakteen ähnliche Pflanzen. Von hier aus, siehst du ihn dann auch zum ersten Mal: Den Mawenzi Peak und den Uhuru Peak. Durch den enormen Anstieg, den wir heute zurückgelegt haben, bist du froh, wenn wir die Horombo Huts schließlich erreichen. Falls du einen extra Tag gebucht hast, wirst du hier insgesamt zwei Nächte verbringen.**

  • **Tag 3 - Horombo Huts - Mawenzi Ridge rein und wieder raus (5 km - 3 Meilen, 2-3 Stunden, 670m - 2200ft Anstieg - 670m - 2200ft Abstieg)


Dieser Tag ist nur gültig, falls ein extra Tag zur Akklimatisierung hinzugebucht wurde.

Dieser Tag ist vorgesehen um sich besser akklimatisieren zu können und wird mit einer Wanderung zum Mawenzi Ridge verbracht. Die einzigartige Landschaft liefert einen motivierenden Ausblick auf den Kibo und den Mawenzi.

[gallery ids="5631,4419,4395"]



  • Tag 3 (4) - Horombo Huts - Kibo Huts (10 km - 6 Meilen, 4-5 Stunden, 975m - 3200ft Anstieg)


Langsam aber stetig klettern wir über den Bergrücken zwischen Mawenzi und Kibo. Unser Zeltplatz, die Kibo Huts, liegen direkt am Fuß der Kraterwand des Kibo. Heute entspannen wir uns hier mit einem frühen Abendessen, denn morgen ruft der Uhuru Peak!

  • Tag 4 (5) -

    Kibo Huts - Uhuru Peak (6(km - 4 Meilen, 6-8 Stunden, 1220m - 4000ft Anstieg)


Schon sehr früh am morgen (genauer gesagt Mitternacht) nehmen wir den Weg zum Gipfel in Angriff. Der psychisch und physisch härteste Teil des Treks erwartet dich hier. Der Wind und die Kälte auf dieser Höhenlage und zu dieser Zeit können unter Umständen sehr extrem sein. Keine Sorge, es sind viele kleine Pausen eingeplant um den Symptomen der Höhenkrankheit vorzubeugen. Am Gilam’s Point (5669m - 18600ft), wirst du mit dem schönsten Sonnenaufgang, den du je gesehen hast, belohnt. Abschließend erreichen wir den Uhuru Peak – das Dach Afrikas. Glückwunsch! Jetzt hast du es geschafft.

Uhuru Peak - Horombo Huts (16 km - 10 Meilen, 4-5 Stunden, 2000m - 7000ft Abstieg)

Nach dem Anstieg zum Uhuru Peak, hat unser Tag gerade erst angefangen. Jetzt bereiten wir uns auf den Abstieg vor. Wir wandern an den Kibo Huts vorbei und gehen direkt weiter zu den Horombo Huts. Es war wirklich ein langer Tag, jetzt ruft der Schlafsack.

  • Tag 5 (6) - Horombo Huts - Marangu Gate (20 km - 12 Meilen, 5-6 Stunden, 2000m - 7000ft Abstieg)


An unserem letzten Tag geht es nur noch nach unten, direkt durch den tropischen Regenwald. Schlussendlich am Gate angekommen, holen wir unser Zertifikat ab: Grün für den Gilman’s Point und Gold für den Uhuru Peak. Du hast den höchsten Gipfel in Afrika bezwungen.

*Dieses Programm kann sich gegebenenfalls ändern und von Anbieter zu Anbieter leicht variieren.

Marangu Routenkarte


Über uns

Auf Bookatrekking.com findest du die Trekking Abenteuer, die dein Leben unvergesslich machen werden. Egal ob du den Inca Trail entdecken, oder den Kilimanjaro besteigen willst, Bookatrekking.com bietet ein breites und vielfältiges Angebot. Hier werden keine falschen Versprechungen gemacht, die Preise sind transparent und jede Buchung wird sofort bestätigt. Finde, vergleiche, buche und wandere.

© 2019 Bookatrekking BV

Filter Jetzt Buchen Anfrage senden