Hüttentour Picos de Europa: Spaniens bestgehütetes Geheimnis

Durch

Finde die eine besondere Wanderung
Suchen
Hüttentour Picos de Europa: Spaniens bestgehütetes Geheimnis
Schnelle persönliche Beratung
Kostenlose Stornierung bis zu zwei Wochen im Voraus
Trekkingexperten pro Zielort

Picos de Europa ist ein wunderschöner Nationalpark im Nordwesten Spaniens, ein gut gehütetes Wandergeheimnis und daher längst nicht jedem bekannt. Hier findest du schroffe Landschaften, wunderschöne Seen, lokale kulinarische Überraschungen und unberührte Natur. Vielleicht entdeckst du sogar einen Geier oder einen Wolf! Die Küste und Städte wie Bilbao und Santander liegen ganz in der Nähe und machen die Anreise einfach. Die Möglichkeiten zum Wandern in den Picos de Europa sind endlos. Grund genug für uns, diese Gegend zu erkunden und dir zu sagen, wie du das Beste aus deiner Hüttenwanderung in den Picos de Europa machen kannst.

Der älteste Nationalpark Spaniens ist eine grüne Oase, in der dir beim Wandern alles begegnet: von friedlichen Wiesen mit Kühen und Schafen bis hin zu schroffen Gipfeln und lieblichen Dörfern. Gletscherseen glitzern in der Sonne und ein einheimischer Hirte führt seine Herde durch eine schmale Gasse. Fahre mit der Seilbahn auf den Fuente Dé, genieße die Aussicht und belohne dich am Nachmittag mit einer lokalen "Sidra". Vamos!

Was und wo sind die Picos de Europa?

Was bedeutet eigentlich Picos de Europa? Wie bereits erwähnt, befinden sich die "Gipfel Europas" in der Nähe der Atlantikküste und die weißen Gipfel waren das Erste, was Seefahrer bei ihrer Rückkehr aus Nord- oder Südamerika zu sehen bekamen. So wussten sie, dass sie fast wieder zu Hause waren. Die Picos de Europa erstrecken sich über drei verschiedene autonome Regionen: Asturien, Kantabrien und Castilla y Léon. Die Picos bestehen aus drei verschiedenen Bergmassiven, die Teil des Kantabrischen Gebirges sind. Der höchste Gipfel ist der Torre de Cerredo mit einer Höhe von 2.648 Metern. Der markanteste Gipfel der Region ist der Naranjo de Bulnes (lokal: Picu Urriellu) mit einer Höhe von 2.519 Metern. Neben hohen Berggipfeln gibt es in der Region auch viele tiefe Höhlen, die unter anderem zur Reifung von Käse genutzt werden.

Die Picos de Europa sind nach der Sierra Nevada der zweitgrößte Nationalpark Spaniens, sodass die Wandermöglichkeiten endlos sind. Insgesamt gibt es in dem Gebiet mehr als 60 Berggipfel, die höher als 2.500 Meter sind, aber zum Glück musst du nicht alle besteigen. Neben hohen Gipfeln gibt es in der Gegend auch viele Seen, darunter die Lagos de Covadonga, die ehemalige Gletscherseen sind.

Da du in einem Nationalpark wanderst, gibt es eine große Vielfalt an Flora und Fauna. Man schätzt, dass es mehr als 1.750 verschiedene Arten von Bäumen, Sträuchern und anderen Pflanzen gibt. Von Wacholder über Flechten bis hin zu Wiesenblumen wirst du auf dem Weg alles Mögliche antreffen.

Der Cousin unseres Maskottchens, des Steinbocks, ist die Gämse (in den Picos de Europa die kantabrische Variante), in den Picos de Europa das Symbol des Nationalparks. In der Vergangenheit war die Gämse durch die Jagd fast verschwunden, heute kannst du sie wieder hoch oben in den Bergen antreffen. Außerdem ist offenbar nicht nur in den Niederlanden und Deutschland der Wolf im Gespräch, in den Picos ist dieser scheue Jäger zurückgekehrt und die Meinungen sind geteilt. Zum Glück sind die Chancen, einem Wolf zu begegnen, gering, ebenso wie die des Braunbären, der gelegentlich aus einem benachbarten Berggebiet herüberkommt.

Was und wo sind die Picos de Europa?

Jetzt buchen

Wusstest du, dass wir alle Hütten für den Picos de Europa für dich buchen können? Schau dir hier alle unsere Optionen an.

Ist eine Hüttentour in den Picos de Europa etwas für mich?

In den Picos de Europa gibt es viele Möglichkeiten für die schönsten Trekking- und Wandertouren, von kurz bis lang und von einfach bis intensiv. Bookatrekking.com hat eine Hüttentour zusammengestellt, bei der du zwischen den höchsten Gipfeln der Gegend wanderst und die Umgebung in vollen Zügen genießen kannst. Wenn du bereits eine Hüttenwanderung gemacht hast und den nächsten Schritt machen willst, sind die Picos de Europa eine tolle Wanderung. Die täglichen Entfernungen sind begrenzt, die maximale Strecke, die du pro Tag zurücklegst, beträgt 14,5 Kilometer. Der erste Tag besteht fast ausschließlich aus Steigen, da du in die Berge gehst. Es ist wichtig, dies zu berücksichtigen und rechtzeitig loszugehen. Achte außerdem darauf, dass du gut auf den Beinen bist und keine Höhenangst hast, denn du wirst während der Etappen klettern und kraxeln müssen. Außerdem sind die Pfade oft schmal und steinig. Wenn du auf der Suche nach einer schönen Hüttenwanderung in einem wunderschönen Nationalpark bist, sind die Picos de Europa genau das Richtige für dich! Wenn die Picos de Europa nicht das sind, wonach du suchst, schau dir unsere anderen Wanderungen in Spanien an. Spanien. Die Carros de Foc und die Porta del Cel sind auf jeden Fall einen Blick wert!

Was ist die beste Jahreszeit für die Picos de Europa?

Die beste Zeit zum Wandern in den Picos de Europa ist von Mai bis September. Dann sind die höher gelegenen Hütten und Wanderwege zugänglich und du kannst die schönsten Routen wandern. Schneereste können auf den Pfaden und Routen bis Juni vorhanden sein. Außerdem solltest du bedenken, dass Juli und August die geschäftigsten Monate sind. Im Mai, Juni und September ist es ruhiger.

Was ist die beste Jahreszeit für die Picos de Europa?

Wanderkarte und Navigation Picos de Europa

Es gibt viele verschiedene Karten und Reiseführer, die dir helfen können, dich in den Picos de Europa zurechtzufinden. Unten findest du eine Karte mit einer Übersicht über die Etappen.

Übernachten in Refugios und Casa Rurales

Bei Bookatrekking.com machen wir die Dinge gerne so, wie sie gemacht werden sollten, und wenn es um die Unterkunft bei Wanderungen in den spanischen Bergen geht, bedeutet das, dass du in Berghütten übernachtest. In diesen Refugios kannst du ein Bett, eine Mahlzeit und in den meisten Fällen sogar ein frisch gezapftes Bier oder ein gutes Glas Wein genießen. Abends kannst du im gemeinsamen Essbereich ein Spiel spielen, und wenn dir die Augen zufallen, suchst du dein Bett im Schlafsaal auf. Durch die körperliche Anstrengung und die Bergluft schläfst du bestimmt wie ein Stein.

Neben der Übernachtung in Berghütten wirst du während der Picos de Europa auch eine "Casa Rurales" kennenlernen. Besonders stimmungsvoll ist die Übernachtung in diesen alten Bauernhöfen oder Landhäusern, die oft in kleinen Dörfern oder ländlichen Gegenden liegen. In der persönlichen Atmosphäre und bei den freundlichen Gastgebern wirst du dich bestimmt wie zu Hause fühlen.

Picos de Europa Hüttentour: Von Tag zu Tag

Während deines Picos de Europa-Abenteuers wanderst du von Hütte zu Hütte und bist vier Tage lang in den Bergen. Wenn du auf der Suche nach noch mehr Komfort bist, kannst du auch ein Paket buchen, das einen Vor- und Nachaufenthalt in Sotres beinhaltet.

Tag
1

Sotres - Refugio Vega de Urriellu

Dauer: 05:30 h
Abstand: 10.1 km
Aufstieg: 1140 m
Abstieg: 170 m
Heute verlässt du Sotres für deine erste Etappe. Nach etwas mehr als einem Kilometer kommst du an den "Invernales del Texu" vorbei, einer Art verlassenem Dorf. Diese Unterstände wurden von Hirten gebaut, um ihre Herden im Winter unterzubringen. Wer weiß, vielleicht triffst du jetzt in den umliegenden Tälern auf eine Herde. Danach führt der Weg hinauf und du hast einen tollen Blick auf den Naranjo de Bulnes, einen der markantesten Gipfel der Picos de Europa. Du steigst weiter durch grüne Täler auf, in denen Kühe weiden. Unterwegs kommst du am Refugio de la Terenosa vorbei. In dieser schön gelegenen Berghütte kannst du eine Pause einlegen und etwas trinken. Du wanderst stetig aufwärts, die Wege werden langsam felsiger und die Aussichten schroffer. Wer weiß, vielleicht entdeckst du ja einen Steinbock hoch oben auf den Felsen! Dein heutiges Ziel ist das Refugio de Urriellu, das am Fuße des Picu Urriellu liegt. Das heutige Gebäude wird seit 1990 genutzt; aufgrund seiner abgelegenen Lage wurden die Baumaterialien damals mit Chinook-Hubschraubern der spanischen Armee hergebracht. Während deines Aufenthalts wirst du zweifellos Tómas Fernández López kennenlernen, der die Hütte seit 1991 leitet und die Gegend wie kein anderer kennt.

Refugio Vega de Urriellu

Info
Refugio Vega de Urriellu
Tag
2

Refugio Vega de Urriellu - Refugio Collada Jermoso

Dauer: 05:45 h
Abstand: 9.1 km
Aufstieg: 620 m
Abstieg: 610 m
Die heutige Etappe führt dich durch überwältigende und felsige Landschaften und begegnet dir auf dem Weg mit Via Ferratas und Steilstücken. Nimm dir auch Zeit, um die Umgebung zu bewundern, wie zum Beispiel den Torre de los Horcados Rojos, einen der markantesten Gipfel der Picos. Es ist sehr beeindruckend, daran vorbeizukommen. Auf felsigen Pfaden geht es dann allmählich bergab, bis du schließlich das Refugio Collada Jermoso erreichst. Sie liegt auf einer Höhe von 2.064 Metern und du kannst hier die Aussicht genießen, während du eine gute Mahlzeit zu dir nimmst. Plaudere mit deinen Mitwanderern und finde rechtzeitig dein Bett in einem der gemütlichen Schlafsäle.

Refugio Collado Jermoso

Info
Refugio Collado Jermoso
Tag
3

Refugio Collada Jermoso - Espinama

Dauer: 07:05 h
Abstand: 13.5 km
Aufstieg: 370 m
Abstieg: 1520 m
Nach einer erholsamen Nacht und einem ausgiebigen Frühstück machst du dich heute an den Abstieg. Du wanderst in der Umgebung von Fuente Dé, zwischen Bergen, Klippen und Kanälen, die in der Eiszeit entstanden sind. Unterwegs kannst du weite Ausblicke genießen; unter anderem ist die Vega de Liordes beeindruckend. Je weiter du absteigst, desto grüner wird die Umgebung wieder. Die heutige Etappe führt dich nach Espinama, zurück in die Zivilisation. Erkunde das Dorf und beende deinen Tag auf einer schönen Terrasse.

Posada Sobrevilla (Espinama)

Info
Posada Sobrevilla (Espinama)
Tag
4

Espinama - Sotres

Dauer: 05:45 h
Abstand: 14.6 km
Aufstieg: 720 m
Abstieg: 570 m
Der letzte Wandertag ist gekommen und du hast das Hochgebirge hinter dir gelassen. Die heutige Etappe führt dich auf den ersten Kilometern bergauf, nach ein paar Kilometern passierst du die "Portilla del Boquejón" und kurz darauf erreichst du den höchsten Punkt des heutigen Tages. Natürlich gibt es in der Nähe eine kleine Kirche, in der du eine Pause einlegen kannst. Allmählich absteigend geht es weiter in Richtung Sotres und der Weg folgt teilweise dem Flusslauf des Duje. Auf den letzten Kilometern triffst du, wie schon am ersten Tag, auf "invernales", Unterschlüpfe für Tiere im Winter. Du beendest dein Abenteuer in Sotres, wo du auf eine erfolgreiche Hüttenwanderung in den Picos de Europa anstoßen kannst!
Gesamtes Programm ausblenden

Bist du dir noch nicht sicher oder möchtest du deine Pläne für die Picos de Europa mit einem unserer Trekkingexperten besprechen? Nimm noch heute Kontakt auf und verwandle deine Träume in Erinnerungen!

Bonuswanderung: Ruta del Cares

Neben einer Hüttentour ist die Ruta del Cares ein weiterer Höhepunkt in den Picos de Europa. Sie ist nicht Teil unserer Hüttentour, aber eine Wanderung wert, wenn du länger in der Region bleibst.

Diese wunderschöne Wanderung führt dich hin und zurück entlang einer tiefen Schlucht (La Garganta Divina, oder die Göttliche Kehle), durch die der Fluss Cares fließt. An manchen Stellen wanderst du Hunderte von Metern höher als der Fluss. Wenn du Höhenangst hast, ist es gut, das zu wissen. Insgesamt wanderst du etwa 22 Kilometer und beginnst und endest in Poncebos oder Caín de Valdéon. Der Höhenunterschied während der Wanderung hält sich in Grenzen, der erste Teil ab Poncebos geht hinauf und ansonsten ist die Strecke ziemlich flach. Während der Wanderung gehst du an Felswänden entlang, durch Tunnel und genießt wunderschöne Ausblicke auf die Berge und den Fluss. Sollte dir die Gesamtstrecke von 22 Kilometern zu weit sein, kannst du auch nur von Poncebos nach Cain de Valdéon oder umgekehrt wandern. In diesem Fall solltest du dich um den Rücktransport zu deinem Auto oder deiner Unterkunft kümmern, indem du zum Beispiel ein Taxi rufst.

Bonuswanderung: Ruta del Cares

Was kann ich sonst noch in den Picos de Europa tun?

Wir haben bereits über die Naturschönheiten gesprochen, aber abgesehen von Natur und Wanderwegen haben die Picos de Europa noch viel mehr für einen tollen Urlaub zu bieten.

Gastronomie

Wir haben bereits die Höhlen erwähnt, in denen die lokalen Käsesorten reifen, darunter der berühmte Queso Cabrales. Außerdem hat fast jedes Dorf seinen eigenen Käse, den es zu probieren gilt. Für Feinschmecker gibt es in den Picos de Europa noch viele weitere köstliche Dinge zu entdecken. Die Spanier nehmen ihre kulinarischen Traditionen ernst, also halte immer Ausschau nach Produkten mit dem D.O.P.-Label (Denominación de Origen Protegida). So kannst du sicher sein, dass der Käse, der Apfelwein oder die Trockenwurst, die du kaufst, aus der Region stammen und von hoher Qualität sind.

Höhlen

Die Picos de Europa sind nicht nur für ihre hohen Gipfel, sondern auch für ihre vielen Höhlen bekannt. Der weiche Kalkstein, der vor 60 Millionen Jahren entstand, war die perfekte Grundlage für ausgedehnte Höhlensysteme, darunter die Torca del Cerro del Cuevón (-1.589 Meter) und das Sistema del Trave (-1.441 Meter). Die Torca del Cerro ist die tiefste Höhle Spaniens und bis heute auch die vierttiefste Höhle der Welt. Wegen der vielen Höhlen und Buchten in der Landschaft könntest du dir die Picos de Europa mit etwas Fantasie auch als Käseloch vorstellen - ein schöner Zufall, wenn man an die lokale Käseproduktion denkt!

Was kann ich sonst noch in den Picos de Europa tun?

Wie reise ich nach Picos de Europa?

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Mit dem Flugzeug:

Wenn du nach Picos de Europa fliegen willst, sind die Flughäfen Bilbao, Oviedo und Santander am nächsten. Vom Flughafen Schiphol kannst du direkt nach Bilbao fliegen, wenn du über Oviedo oder Santander anreisen willst, musst du umsteigen. Vom Zentrum von Bilbao, Oviedo oder Santander (vom Flughafen aus) kannst du mit dem Bus weiterfahren. Tickets kannst du hier buchen.

Es ist wichtig zu wissen, dass du von Oviedo aus mit dem Bus direkt nach Las Arenas de Cabrales fahren kannst, von Bilbao oder Santander aus fährst du bis nach Unquera. Von Unquera aus musst du das letzte Stück nach Las Arenas de Cabrales mit dem Taxi zurücklegen.

Sommerliche Menschenmassen:

Die Picos de Europa sind sehr beliebt und im Sommer kann es in der Region sehr voll werden. Deshalb gibt es einen Sommerfahrplan für Busse und Minibusse, um den Autoverkehr in der Region zu begrenzen. Von Las Arenas de Cabrales fährst du mit dem Bus nach Poncebos. Von Poncebos aus kannst du mit dem Minibus weiter nach Sotres fahren. Ab 10 Uhr fährt jede Stunde ein Bus von Las Arenas und ab 11 Uhr von Sotres zurück nach Las Arenas. Der letzte Bus auf beiden Seiten fährt um 20 Uhr. Tickets kannst du vor Ort oder über die Alsa-Website kaufen.

Mit dem Auto:

Wenn du mit dem Auto nach Picos de Europa fährst, kannst du direkt nach Las Arenas de Cabrales fahren. Von dort aus ist es eine weitere halbe Stunde mit dem Auto bis nach Sotres. Es lohnt sich, das Auto in Las Arenas stehen zu lassen und mit den öffentlichen Verkehrsmitteln in die Picos zu fahren, da die Parkplätze in kleinen Orten wie Sotres und Tielve begrenzt sind.

Wie reise ich nach Picos de Europa?

Packliste für den Picos de Europa

Es spielt keine Rolle, wo und wie lange du wandern gehst: Die richtige Ausrüstung mitzunehmen ist das A und O. Für eine Wandertour in den Bergen brauchst du in erster Linie einen guten Rucksack. Die Größe deines Rucksacks hängt davon ab, wie viele Tage du in den Bergen verbringen wirst, von der Jahreszeit und von der Kleidung, die du mitnehmen willst. Wir haben eine Packliste mit den wichtigsten Kleidungsstücken zusammengestellt, die du einpacken solltest, und einigen Extras, die du vielleicht nützlich findest:
  • Essentials

  • Zusätzliches

Bei Bookatrekking.com buchen wir nicht nur deine Hütten, wir schicken dich auch mit einem umfassenden Wanderguide mit den wichtigsten Informationen für deine Picos de Europa auf den Weg, einschließlich interaktiver Komoot-Karten. Stöbere hier durch all unsere Angebote und lass deine Träume Wirklichkeit werden.

Was ist bei einem Notfall zu tun?

Ein Notfall liegt vor, wenn ein Menschenleben (deines oder das einer anderen Person) in Gefahr ist und du nichts tun kannst, um die Angelegenheit zu lösen. Du musst Hilfe rufen, wenn es einen Unfall gegeben hat, wenn jemand festsitzt, wenn du dich verirrt hast oder in Schwierigkeiten steckst und aufgrund der Tageszeit oder der Wetterbedingungen nicht weiterkommst oder wenn du aufgrund von technischen Kletterherausforderungen, die deine Fähigkeiten übersteigen, feststeckst.

Das Wichtigste in einer Notsituation ist es, ruhig zu bleiben und die Situation zu überblicken. Gerate nicht in Panik und gehe keine unnötigen Risiken ein, wenn die in Not Geratenen schwer zu erreichen sind. Im Notfall rufst du zuallererst den Rettungsdienst an. Wenn du das tust, stelle sicher, dass du den Ort, die Anzahl der Betroffenen und die Art der Verletzungen mitteilst. Dann schütze das Opfer vor Kälte und anderen Umweltgefahren und leiste erste Hilfe, wenn du kannst.

Notrufnummern für Spanien
  • Allgemeine Notrufnummer: 112
  • National Polizei: 110

Sicherheitstipps für den Picos de Europa

Wenn du Wanderurlaub machst, ist es ratsam, ein paar Dinge zu beachten. Selbst wenn dies nicht dein erster Ausflug ist, solltest du die Berge niemals unterschätzen. Eine gute Tourenplanung und die Einhaltung der Vorschriften in den Bergen erhöhen die Sicherheit erheblich. Um sicherzustellen, dass dein Wanderurlaub ein sicheres und angenehmes Erlebnis wird, findest du unten eine Liste von 8 Empfehlungen für sicheres Wandern in den Bergen:
  • Kenne deine Grenzen

    Das Wandern im Picos de Europa ist der perfekte Ausgleich zum Alltag. Es ist ein Ausdauersport und zugleich ein wunderbares Naturerlebnis mit positiven Auswirkungen auf Körper und Geist – vorausgesetzt, man ist fit und hat eine realistische Vorstellung von den eigenen Möglichkeiten und Grenzen. Überschätze dich niemals und unterschätze niemals die Route. Übertreibe es nicht! Wähle immer die langsamere Variante und nimm dir mehr Zeit für deine Pläne. Unter Zeitdruck zu wandern macht keinen Spaß und in zu schnellem Tempo kann es gefährlich sein. Sei klug!

  • Plane sorgfältig

    Gute Planung ist die halbe Miete! Wanderkarten, Literatur, das Internet und Expertenratschläge sind unbezahlbar, um die Route im Picos de Europa zu planen und Länge, Höhenunterschied, Schwierigkeit und Bedingungen der Wanderung zu bestimmen. Bei der Planung von Gruppenwanderungen sollte die Route immer auf das schwächste Gruppenmitglied abgestimmt sein! Das Wetter in den Bergen kann sich unglaublich schnell ändern und Regen, Wind und Kälte erhöhen alle das Risiko. Überprüfe daher immer vorher die Wettervorhersage und kontaktiere unsere Trekking-Experten, um dich vorab zu informieren.

  • Sei gut ausgerüstet

    Die Ausrüstung ist alles. Im extremsten Fall kann sie den Unterschied zwischen Leben und Tod ausmachen und auf jeden Fall macht sie den Unterschied zwischen Spaß und Ärger aus. Essen und Trinken, Sonnenschutz, wasserdichte und warme Kleidung müssen immer in deinem Rucksack sein, ebenso wie ein Erste-Hilfe-Set und ein Handy mit vollem Akku (für den Notfall). Allerdings erleichtert leichtes Gepäck das Wandern, also nimm nicht zu viel zusätzliches Gepäck mit. Deine Ausrüstung sollte immer für das Gelände geeignet sein, auf dem du im Picos de Europa wanderst.

  • Trage geeignetes Schuhwerk

    Gute Wanderschuhe schützen deine Füße und bieten eine bessere Passform. Schuhe mit guter Passform, rutschfesten Sohlen, wasserabweisendem Material und leichtem Gewicht sind ein Muss für zusätzlichen Wandergenuss im Picos de Europa. Trailrunning-Schuhe sind ideal für ein Wochenende in den Bergen, aber bei längeren Wanderungen oder anspruchsvolleren Pfaden solltest du mindestens A/B-Wanderschuhe tragen. Das bedeutet, dass empfohlen wird, hochalpine Schuhe zu tragen, die wasserabweisend sind und zusätzlichen Knöchelschutz bieten, um Verstauchungen vorzubeugen.

  • Bleibe auf markierten Wegen

    Das Picos de Europa verfügt über endlose markierte Wanderwege, die kontrolliert und instand gehalten werden und nicht verlassen werden sollten. Es mag verlockend sein, Abkürzungen oder alternative Routen durch unmarkiertes Gelände zu nehmen, aber das ist keine gute Idee. Es erhöht das Risiko der Desorientierung und du verlierst eher die Orientierung, hast Unfälle oder stürzt in den Bergen. Sogar steile Hänge mit festem Altschnee werden oft unterschätzt und sind gefährlich. Bist du unsicher? Besser nicht machen. Für eine einfache Navigation arbeiten wir mit unserem vertrauenswürdigen Partner Komoot zusammen, dessen interaktive Karten, auch offline verfügbar, dir die notwendigen digitalen Mittel bieten, um von A nach B zu gelangen. Als Backup solltest du immer einen Wanderführer oder eine Papierkarte dabei haben. Übrigens, 75% der Stürze passieren auf markierten Wegen oder Straßen aufgrund von Unachtsamkeit, nicht im offenen Gelände!

  • Mache regelmäßig Pausen

    Denke daran, dass du dich im Wanderurlaub befindest. Zeitnahe und regelmäßige Pausen bieten nicht nur willkommene Entspannung, sondern ermöglichen es auch, das Picos de Europa zu genießen. Der Körper benötigt regelmäßige Nahrung und Flüssigkeitszufuhr, um Leistungsfähigkeit und Konzentration aufrechtzuerhalten. Unser Tipp ist, dass es besser ist, bei wenig Zeit dem kurzen Reiseplan zu folgen, anstatt die lange Strecke zu hetzen.

  • Bleibe erreichbar

    Wenn du alleine oder in kleinen Gruppen wanderst, ist es ratsam, deine Pläne, die gewählte Route und deine Rückkehrzeit Familienmitgliedern oder anderen Personen zu Hause mitzuteilen. Selbst kleine Zwischenfälle können zu unangenehmen Notfällen führen, daher stelle sicher, dass du jederzeit erreichbar bist. Nimm ein aufgeladenes Handy mit, das die Telefonnummern von direkten Familienmitgliedern, deinen Unterkünften unterwegs und den Notrufnummern im Picos de Europa enthält.

  • Respektiere die Natur

    Hinterlasse keinen Müll, vermeide Lärm, bleibe auf den markierten Wegen, störe keine wild lebenden Tiere oder Weidetiere und respektiere geschützte Gebiete.

Wie viel kostet eine Wanderung in den Picos de Europa?

Wandern muss wirklich nicht teuer sein. Die Hütten sind in der Regel einfach, bieten aber alles, was du brauchst, um deine geistigen und körperlichen Batterien für den nächsten Wandertag bzw. die nächsten Wandertage wieder aufzuladen. Für 5 Tage in den Picos de Europa, bei denen du in Berghütten und einer Casa Rural übernachtest, kannst du mit etwa 90 EUR pro Wandertag rechnen. Darin enthalten sind Routenbeschreibung, Navigationshilfe, deine Unterkunft in einer Berghütte/Casa Rural und Halbpension, sofern möglich. Für Hüttentouren im Allgemeinen empfehlen wir dir dann, 40 bis 60 EUR Taschengeld mitzunehmen. Das ist für das Mittagessen und deine Getränke. Das meiste Taschengeld geht normalerweise für das eiskalte Bier in der nächsten Hütte drauf!

Wie viel kostet eine Wanderung in den Picos de Europa?

Wo kann ich den Picos de Europa buchen?

Auf Bookatrekking.com kannst du den selbstgeführten Picos de Europa und viele andere Treks buchen. Wir kümmern uns um alle Details für dich, einschließlich der Organisation von Unterkünften und der Versorgung mit relevanten Informationen rechtzeitig vor deiner Wanderung. Unsere Angebote findest du hier. Auf unserer benutzerfreundlichen Plattform kannst du verschiedene Trekking-Optionen durchstöbern und vergleichen und so das perfekte Angebot für deine Interessen, Fähigkeiten und dein Budget finden.

Wenn du Fragen zu einem bestimmten Trekking hast oder Hilfe bei der Auswahl brauchst, steht dir unser Team von Trekkingexperten zur Seite. Melde dich einfach bei uns und wir geben dir gerne persönliche Empfehlungen und Ratschläge, damit du das Trekking-Abenteuer deines Lebens planen kannst.

Ist den Picos de Europa nicht dein Ding und du bist auf der Suche nach anderen coolen Abenteuern? Schau dir einen unserer folgenden Blogbeiträge an:

Über uns

Bei Bookatrekking.com findest du den Trek, der dein Leben unvergesslich machen wird. Egal, ob du den Inka-Pfad erkunden oder den Kilimandscharo besteigen willst. Bookatrekking.com hat ein breites und vielfältiges Angebot an erstklassigen Treks. Hier werden keine falschen Versprechungen gemacht. Transparente Preise und Buchungen werden sofort festgelegt. Finde, vergleiche, buche und trecke!
Lies mehr über uns
Über uns

Auch interessant

Mehr lesen